Zwischen Himmel und Eis (2015)

Originaltitel: La glace et le ciel
Zwischen Himmel und Eis Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (6)
  1. Ø 4
Kritikerwertung (1)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Zwischen Himmel und Eis: Brisante Naturdokumentation zum Klimawandel um Claude Lorius, der als erster auf die Gefahren aufmerksam gemacht hat, vom Regisseur des Hits "Die Reise der Pinguine".

Das Schmelzen der Polkappen gilt in den letzten 30 Jahren als bahnbrechende Entdeckung der Wissenschaft, die den Klimawandel auf unserer Erde maßgeblich beeinflusst. Ausgelöst durch den verschwenderischen Lebensstil der gesamten Menschheit, wird sich dieser Prozess auch auf das zukünftige Leben jedes Einzelnen bemerkbar machen. Seien es veränderte Meeresströmungen, Waldbrände, Wirbelstürme – das Schicksal der Erde hat sich durch das Eingreifen der Menschheit maßgeblich ins Negative gewandelt. Als der damals 23-jährige Claude Lorius sich auf eine Anzeige hin an den südlichsten Punkt der Erde begeben hat, war er Zeit seines Lebens fasziniert von der dortigen Eislandschaft. In über 22 Polarexpeditionen ging er dabei den Geheimnissen der Erde auf den Grund. Heute blickt er mit 82 Jahren auf seine Forschungsarbeiten zurück, in der er die Klimageschichte unseres Planeten auf sage und schreibe 400.000 Jahre zurück datieren konnte. Durch immer tiefere Bohrungen in der Eislandschaft lassen sich Rückschlüsse auf vergangene Tage und den damaligen Verschmutzungsgrad der Erde feststellen. Im Jahre 1984 gab er bereits Prognosen für die heutigen Wetterkatastrophen der breiten Öffentlichkeit bekannt. Doch die Menschheit war auch fortan nicht im Stande, sich ihrem Schicksal zu entziehen. Überschwemmungen, Wirbelstürme und andere Naturkatastrophen lassen die Zukunft der Menschheit nicht rosig erscheinen. Dazu meint der Forscher: „Heute bin ich ein alter Mann, der feststellt, dass die Geschichte ihm Recht gegeben hat.“ Inszeniert wurde die Dokumentation vom französischen Oscar-Preisträger Luc Jacquet, der bereits für „Die Reise der Pinguine“ in die Antarktis gereist ist. „Zwischen Himmel und Eis“ lief auf dem Cannes Festival 2015 außer Konkurrenz und beschloss das Festival.

Videos und Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(6)
5
 
3 Stimmen
4
 
2 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
1 Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Der vierte Film von Luc Jacquet (“Das Geheimnis der Bäume“, 2012), der für “Die Reise der Pinguine” (2005) mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, berichtet von der Arbeit des heute 82-jährigen Forschers Claude Lorius, der seit 1957 die Antarktis studierte, 1965 (!) als Erster vor der globalen Erwärmung und den Folgen für den Planeten warnte und seine Arbeit in der Hoffnung auf eine Verhaltensänderung der Menschen fortsetzt.
  • Videokritik anzeigen

Darsteller und Crew

Kommentare