News

Kinocharts: "Heidi" erklimmt eindrucksvoll die Charts

Die letzte Kinowoche lässt sich zusammen fassen mit: “Alles wartet auf ‘Star Wars: Das Erwachen der Macht’”. Die vorderen Plätze gehen in Deutschland an die üblichen Verdächtigen, wodurch erst der Blick auf Platz 3 interessant wird. Der hat es aber dafür in sich. 

“Heidi” ist zurück und legt in ihrer ersten Woche im Kino einen fulminanten Start hin. Der Kinderbuchklassiker um das aufgeweckte Mädchen und den Almöhi schaffte den Sprung auf den dritten Platz der deutschen Kinocharts und konnte satte eine Millionen Euro Umsatz generieren. “Heidi” profitiert dabei sicherlich auch von einer Woche, die ohne große Kinostarts auskommen muss, da die Verleiher offensichtlich die direkte Konkurrenz zu “Star Wars: Das Erwachen der Macht” fürchten, der diesen Donnerstag (17. Dezember 2015) startet. “Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2″ hat derweil die Drei-Millionen-Zuschauer-Hürde genommen und “James Bond 007 – Spectre” gelangte auf insgesamt über sechs Millionen Zuschauer. Damit ist es nach “James Bond 007 – Skyfall” erst der zweite Teil der Agentenreihe, der diese Grenze seit den 1980er Jahren überschritt.

Alles in allem fallen die Kinocharts in Deutschland wie folgt aus:

Die Kinocharts in Deutschland

  1. “Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2″ – 270.000 Zuschauer (2,8 Millionen Euro Umsatz)
  2. “James Bond 007 – Spectre” - 205.000 Zuschauer (2,1 Millionen Euro Umsatz)
  3. “Heidi” - 150.000 Zuschauer (1 Millionen Euro Umsatz)
  4.  “Arlo & Spot” – 100.000 Zuschauer (725.000 Euro Umsatz)
  5. “Bridge of Spies – Der Unterhändler” - 50.000 Zuschauer (480.000 Euro Umsatz)

Die US-Kinocharts

Auch die USA haben eine vergleichsweise schwache Kinowoche hinter sich; hier wartet ebenfalls alles auf “Star Wars: Das Erwachen der Macht”. “Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2″ nahm lediglich 11,3 Millionen US-Dollar ein, was aber dennoch zum ersten Platz reichte. Dahinter positionierte sich Ron Howards “Im Herzen der See”. Das Überlebensdrama mit Chris Hemsworth nahm allerdings nur 11 Millionen US-Dollar ein, was angesichts eines Produktionsbudgets von 100 Millionen US-Dollar ein durchaus mäßiges Ergebnis ist. Letzte Woche lag auf diesem Platz noch “Krampus”, doch der Weihnachsschocker rutschte diesmal auf den fünften Platz ab, was nahelegt, dass die Masse nicht an dem Horrorfilm interessiert ist.

Die übrigen Plätze in den USA könnt ihr unserer Übersicht entnehmen:

  1. “Die Tribute von Panem: Mockingjay – Teil 2“ – 11,3 Millionen US-Dollar Umsatz
  2.  “Im Herzen der See” – 11,0 Millionen US-Dollar Umsatz
  3.  “Arlo & Spot” – 10,4 Millionen US-Dollar Umsatz
  4.  “Creed – Rocky’s Legacy” – 10,1 Millionen US-Dollar Umsatz
  5. “Krampus” - 8,0 Millionen US-Dollar Umsatz

Quellen:

Blickpunkt: Film und Screenrant

Kommentare