Thorsten Merten

Schauspieler
Thorsten Merten Poster
Alle Bilder und Videos zu Thorsten Merten

Leben & Werk

Der gefragte Theatermime Thorsten Merten schaffte 2001 in Andreas Dresens mehrfach ausgezeichneter Tragikomödie „Halbe Treppe“ den Sprung auf die große Leinwand. Seitdem war Merten regelmäßig im Kino, aber auch in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen.

Thorsten Merten wurde 1963 in Ruhla im Thüringer Wald geboren. In Berlin absolvierte er eine Schauspielausbildung an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Es folgten Engagements an diversen Theaterbühnen im In- und Ausland. So war Merten unter anderem am Theatre Vidy in Lausanne, dem Staatstheater Schwerin sowie dem Maxim-Gorki-Theater und dem Deutschen Theater in Berlin beschäftigt. 2007 brillierte er als McMurphy in „Einer flog über das Kuckucksnest“ am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Bereits 1992 wurde er von Andreas Dresen für den Film „Stilles Land“ besetzt. 2001 holte ihn Dresen erneut für seinen tragikomischen Film „Halbe Treppe“, wo Merten als Radiomoderator Chris überzeugte. Christian Moris Müllers „Vier Fenster“ und Oskar Roehlers „Elementarteilchen“ markierten weitere Stationen von Mertens Kinokarriere.

Der gebürtige Thüringer Thorsten Merten spricht fließend Russisch und singt Bass-Bariton.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare