David Bowie: Nach seinem Tod bekommt Kult-Hit "Die Reise ins Labyrinth" ein Reboot

Daniel Schmidt |

David Bowie Poster

Vor Kurzem verstarb der talentierte Künstler, Sänger und Schauspieler David Bowie an einer Krebserkrankung. Einer seiner größten Filmhits, „Die Reise ins Labyrinth“, soll nun eine Neuauflage bekommen.

Dem gegenwärtigen Trend zu Reboots, Remakes und Sequels entkommt scheinbar niemand mehr. Wie das amerikanische Magazin „The Hollywood Reporter“ berichtet, ist „Die Reise ins Labyrinth“ das jüngste Opfer der Welle. David Bowie spielt in dem Kultklassiker den Koboldkönig Jareth, Jennifer Connelly das Mädchen Sarah.

Wie „The Hollywood Reporter“ berichtet, habe TriStar bereits einen Deal mit „The Jim Henson Company“ über das Reboot abgeschlossen. Der verstorbene Muppets-Erfinder Jim Henson hatte mit „Die Reise ins Labyrinth“ seine letzte Regie-Arbeit abgeliefert.

Als Drehbuchautorin für die Neuauflage wurde bereits Nicole Perlman verpflichtet. Sie für ihr witziges Skript von „Guardians of the Galaxy“ den Kinogängern am besten bekannt.

Der Fantasy-Film aus dem Jahr 1986 galt als finanzieller Flop, doch entwickelte sich im Laufe der Zeit, nicht zuletzt durch David Bowie selbst, zu einem Kult-Status.

Bilderstrecke starten(53 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu David Bowie

Für wann der Film geplant ist und ob es sich um eine Fortsetzung oder eine Neuauflage handeln soll, ist bisher noch nicht bekannt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. David Bowie
  5. David Bowie: Nach seinem Tod bekommt Kult-Hit "Die Reise ins Labyrinth" ein Reboot