1. Kino.de
  2. Serien
  3. Gossip Girl
  4. News
  5. Gossip Girl – so endet die Serie an der Upper East Side

Gossip Girl – so endet die Serie an der Upper East Side

Paula Mehl |

Gossip Girl Poster
© Warner Brothers

Mit einer 10-teiligen 6. Staffel endete die Serie rund um die High Society Manhattans. Wir erinnern uns an das enthüllende „Gossip Girl“-Finale und erklären, warum viele Fans enttäuscht sind.

Hier der Trailer zur finalen 6. Staffel:

Nach sechs mehr als turbulenten Jahren an der Upper East Side mangelt es auch dem Serienfinale nicht an Action. Spontane Hochzeiten werden gefeiert, Verhaftungen getätigt, klärende Gespräche geführt und in die Zukunft geschaut. Doch vor allem wird das große Rätsel um die Person aufgeklärt, die unsere Hauptdarsteller durch ihre skandalösen Blogposts in den letzten Jahren begleitet hat: Gossip Girl.

Achtung Spoiler! Nicht weiterlesen, wenn ihr die Serie noch nicht fertig geguckt habt.

Das Ende von Gossip Girl – Zusammenfassung

In der finalen Staffel der beliebten Teen-Drama-Serie erreichen viele Handlungsstränge ihren Höhepunkt. Zusammen mit Blair, die nach ihrer Affäre mit Dan wieder an seiner Seite ist, und seinem Onkel Jack, versucht Chuck, die illegalen Machenschaften seines Vaters Bart aufzudecken. Es kommt zum Kampf zwischen Vater und Sohn und Chuck kommt nur knapp mit dem Leben davon. Bei einem Streit stürzt Bart schließlich von einem Hochhaus und stirbt. Da Blair die einzige Zeugin ist und Chuck wegen entlassener Hilfeleistung angeklagt werden könnte, rät Jack den beiden, sofort zu heiraten, weil Blair als seine Ehefrau nicht gegen Chuck aussagen muss. Es kommt zu einer spontanen Hochzeit im Central Park; kurz darauf werden die beiden von der Polizei abgeführt, kommen aber wegen mangelnder Beweise schnell wieder frei. Nachdem Dan in einem Kapitel seines Buches „Inside Out“ gegen Serena gewettert hat, möchte diese New York hinter sich lassen. Doch wegen seiner Gefühle für Serena schreibt Dan ein neues Kapitel über das „Golden Girl“, in dem er ihr gesteht, dass er seit ihrem ersten Treffen Gefühle für sie hat. Serena beschließt, doch nicht nach L.A. zu ziehen und die beiden versöhnen sich. Gleichzeitig übergibt Dan das letzte Kapitel seines Buches an Nate, der es daraufhin im „NY Spectator“ veröffentlicht. Darin wird endlich das Geheimnis um Gossip Girl gelüftet.

Wer ist Gossip Girl?

Nachdem Fans jahrelang spekuliert haben, wer hinter den brisanten Posts über die privilegierten Sprösslinge von New Yorks Reichen und Schönen stecken könnte, wird Gossip Girls Identität in der letzten Folge schließlich gelüftet: Dan ist Gossip Girl. Er erklärt, dass er schon immer fasziniert von der schillernden, glamourösen Welt seiner reichen Mitschüler war und dazugehören wollte. Den einzigen Weg, sich einen Namen zu machen, sah Dan darin, sich selbst in die Geschichte reinzuschreiben. Er eröffnete Gossip Girl und schrieb kurz darauf den ersten Blogpost über sich selbst, Dan Humphrey a.k.a. „Lonely Boy“. In einer kurzen Sequenz sieht man, wie verschiedene Charaktere auf Dans geheime Identität reagieren – so zum Beispiel Dans beste Freundin Vanessa, Mayor Bloomberg oder Kristen Bell, die Gossip Girl über die Jahre ihre Stimme lieh.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Gossip Girl

 

Der Zeitsprung – 5 Jahre später

Die letzten 10 Minuten des Serienfinales zeigen, wie das Leben der Hauptcharaktere sich in fünf Jahren entwickelt hat. Blair und Chuck haben einen 5-jährigen Sohn namens Henry, Nate ist erfolgreicher Businessman und kandidiert sogar als Bürgermeister. Lily ist mit Serena und Erics Vater William zusammen, pflegt aber eine gute Beziehung zu Rufus, der ebenfalls jemanden gefunden hat. Georgina und Jack haben sich im Finale gesucht und gefunden und tauchen als Paar auf. Sogar Eric und Jenny kehren zurück. Doch für welches Event haben sich unsere geliebten „Gossip Girl“-Stars eingefunden? Als Dan im Smoking erscheint und Serena im gold-weißen Hochzeitskleid die Treppe heruntersteigt ist es klar: „Lonely Boy“ hat am Ende bekommen, was er wollte und heiratet seine Traumfrau.

Gossip Girl Serienfinale – das könnte euch entgangen sein

In der letzten „Gossip Girl“-Folge passiert viel – und so einiges kann dabei übersehen werden. Viele Hinweise, die mehr Auskunft über die Zukunft der Charaktere geben, werden womöglich erst beim erneuten Ansehen des Staffelfinales entdeckt oder verstanden. Wir haben für euch nochmal einige Facts zusammengefasst:

  • Viele Fans fragen sich bestimmt, was aus Dans kleiner Schwester Jenny geworden ist, die nach einigen Skandalen die Upper East Side Ende der dritten Staffel verlassen hat. Für die Hochzeit ihres Bruders kehrt sie nach New York zurück. Als sie die Wohnung betritt, trägt sie eine Tasche mit der Aufschrift „J by Waldorf“ in der Hand. Es scheint ganz so, als hätte „Little J“ ihren Traum als Modedesignerin verwirklichen können und eine Kollektion bei „Waldorfs“ veröffentlicht.
  • Auf dem Sofa liegt eine Ausgabe des „NY Spectators“. Auf der Titelseite ist das Filmplakat von „Ivy League“ zu sehen – der Film nach der Autobiografie von Ivy Dickens. Die Hauptrollen spielen Dans Exfreundin Olivia Burke und Serenas Cousine Lola Rhodes, deren Identität Ivy in einer der vorherigen Staffeln angenommen hatte.
  • Kristen Bell probt mit Rachel Bilson eine Szene aus dem Filmdrehbuch „Inside“ – Dans Buch wird mit den beiden Schauspielerinnen in der Hauptrolle verfilmt.

„Gossip Girl is dead“ – das sagen Fans

Die Neuigkeit, dass all die Jahre Dan hinter Gossip Girl steckte, sorgte bei vielen Fans eher weniger für Begeisterung. Während die Show-Runner behaupten, dass Dans Doppelrolle von Anfang an geplant gewesen sei, sprechen viele Szenen und Handlungsstränge in der Serie dagegen. So gab es beispielsweise Momente, in denen Dan geschockt einen Gossip Girl-Post las, als er alleine im Raum war, oder Infos über sich und Serena veröffentlichte, die den beiden ganz offensichtlich schadeten. Außerdem ist es schwer zu glauben, dass Dan bereit wäre das Sex-Leben seiner 15-jährigen Schwester vor aller Welt offen zu legen. Der Versuch, dieses Plothole zu schließen, scheitert dabei kläglich: Dan versucht in der finalen Episode seinen Vater Rufus davon zu überzeugen, dass Jenny selbst dafür war, ihre Skandale auf Gossip Girl zu veröffentlichen – doch das ist angesichts Jennys sichtlicher Bestürzung über ihr öffentliches Outing eher schwer zu glauben. Alles in allem scheint die Enthüllung von Dan als Gossip Girl eher eine spontane Entscheidung der Show-Runner gewesen zu sein, die thematisch guten Stoff bietet, aber inhaltlich wenig Sinn ergibt.

Wie geht es weiter?

Jahrelang wurde über eine potentielle Fortsetzung der Serie gemunkelt. Jetzt scheint es so, als kehre „Gossip Girl“ tatsächlich zurück – allerdings ohne Dan, Serena, Nate, Blair, Chuck & Co. Die Geschichte wird nicht neu erzählt, sondern fortgesetzt; mit neuen Darstellern und Figuren. Erneut sollen Privatschüler der Upper East Side im Vordergrund stehen. Besonders interessant könnte die Rolle von Social Media in der Serie werden, schließlich hat sich seit dem Serienfinale 2012 viel getan.

Die Serien könnten euch außerdem gefallen

Wer Lust hat, bis zum potentiellen Start der „Gossip Girl“-Fortsetzung ähnliche Unterhaltung zu genießen, für den haben wir hier acht Serien, die euch als „Gossip Girl“-Fans garantiert gefallen:

Noch mehr Serientipps gibt es hier!

 

Entsprechen deine Lieblingsserien deinem Alter?

 

 

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare