Zwischen den Zeilen

   Kinostart: 06.06.2019

Doubles vies: Ungewöhnliche Komödie von Olivier Assayas über den erfolgreichen Lektor Alain, der sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung arrangieren muss.

zum Trailer

Zwischen den Zeilen im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

„Zwischen den Zeilen“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Ungewöhnliche Komödie von Olivier Assayas über den erfolgreichen Lektor Alain, der sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung arrangieren muss.

Alain (Guillaume Canet) ist ein erfolgreicher Lektor in einem Pariser Verlag. Er hat Schwierigkeiten, sich mit den Veränderungen der zunehmenden Digitalisierung der Welt anzufreunden. Dennoch wagt er den nächsten Schritt und stellt eigens dafür eine neue Mitarbeiterin (Christa Théret) ein, die nicht nur befähigt ist für diese Aufgabe, sondern auch noch sehr attraktiv.

Nicht nur das absehbare Ende des klassischen Druckwesens setzt ihm zu: Das neue Manuskript seines langjährigen Klienten Léonard (Vincent Macaigne), der einmal mehr eine eigene Affäre als Grundlage für seine Arbeit nimmt, empfindet er als problematisch und stellt sich gegen eine Veröffentlichung. Alains Frau, die erfolgreiche Bühnenschauspielerin Selena (Juliette Binoche), sieht das allerdings ganz anders, vielleicht auch nur weil sie selbst Teil von Léonards Geschichte ist…

Im Trailer könnt ihr euch einen ersten Eindruck von der französischen Komödie machen:

„Zwischen den Zeilen“ – Hintergründe

Ein weiteres Mal widmet sich der preisgekrönte Regisseur Olivier Assayas („Die Wolken von Sils Maria“), dem Thema der Veränderung und präsentiert verschiedene Reaktionen, die dadurch beim Einzelnen als auch der breiten Gesellschaft hervorgerufen werden. Konkret beschäftigt er sich dieses Mal mit der Digitalisierung vor der Kulisse des Pariser Verlagswesens.

Auf humorvolle Weise diskutieren seine Protagonisten über den bevorstehenden kulturellen als auch digitalen Wandel. Nahezu beiläufig legt Assayas dabei das Doppelleben und das frivole Handeln seiner Hauptcharaktere offen. Und letztendlich stellen alle Beteiligten fest, dass trotz der Veränderungen, die jeden über kurz oder lang betreffen, vieles gleich bleibt.

Besetzt wurde die romantische Dramedy mit hochkarätigen französischen Schauspielern wie Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche und Guillaume Canet, in weiteren Rollen sehen wir Vincent Macaigne, Nora Hamzawi und Pascal Greggory.

„Zwischen den Zeilen“ startet am 06. Juni 2019 in den deutschen Kinos und hat eine FSK-Altersfreigabe ab 6 Jahren.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Zwischen den Zeilen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,8
9 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(3)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zwischen den Zeilen: Ungewöhnliche Komödie von Olivier Assayas über den erfolgreichen Lektor Alain, der sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung arrangieren muss.

    Zwei Jahre nach „Personal Shopper„, für den er in Cannes die Palme für die beste Regie erhielt, ist Olivier Assayas zurück mit einem weiteren für ihn typischen Stoff über das überforderte Individuum in einer sich stetig verändernden Welt. Mit Guillaume Canet und Juliette Binoche hochkarätig besetzt, ist dieser Ausflug in die Verlagswelt wohl am besten als Komödie beschrieben, die erste in der Karriere des umtriebigen französischen Regisseurs.

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Zwischen den Zeilen