Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Wir beide

Wir beide

   Kinostart: 06.08.2020

Deux: Drama über ein älteres lesbisches Paar, das seine Liebe vor der Familie über Jahrzehnte geheim hält

zum Trailer

„Wir beide“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Drama über ein älteres lesbisches Paar, das seine Liebe vor der Familie über Jahrzehnte geheim hält

Madeleine (Martine Chevallier) und Nina (Barbara Sukowa) sind auf den ersten Blick pensionierte Nachbarn, die in der obersten Etage eines Wohnhauses gegenüber leben.  Die beiden führen insgeheim jedoch eine geheime Beziehung und dies schon über Jahrzehnte hinweg. So ist es zur Selbstverständlichkeit geworden, dass ihre Haustüren stets geöffnet sind und sie frei ein- und austreten können. Seit langer Zeit träumen sie von einem gemeinsamen Neuanfang in Rom.

Die erwachsenen Kinder von Madeleine, Anne (Léa Drucker) und Frédéric (Jérôme Varanfrain), leben in dem Glauben, dass ihre Mutter eine trauernde Witwe ist. Sie sind so fest davon überzeugt, dass ihre Mutter nur ihren Vater lieben konnte, dass sie die Wahrheit nicht sehen können. Nach einem Zwischenfall muss nun Nina darum kämpfen, Madeleine überhaupt sehen zu können. Zwischen ihren Wohnungen wird eine Grenze erschaffen. Es beginnt ein Kampf für die Liebe, der nicht ohne die ein oder andere Enthüllung vonstatten geht.

„Wir Beide“ – Hintergründe, Kinostart und FSK

Regisseur Filippo Meneghetti gelingt es in seinem Debütfilm „Wir Beide“ eine ebenso ergreifende wie starke Geschichte zu erzählen. Angeführt von den gestandenen Schauspielerinnen ihres Fachs, Barbara Sukowa („Hannah Arendt“) und Martine Chevallier („Kein Sterbenswort“), wird die Jahrzehnte überdauernde Liebe zwischen zwei Frauen thematisiert, die wie aus dem Leben gegriffen ist. Zwischen Drama, Komödie und einzelnen Thriller-Elementen werden Figuren erschaffen, die helle und dunkle Seiten ausstrahlen.

Die Weltpremiere fand beim Toronto Filmfestival 2019 statt, wo die Kritiker aus den Lobesgesängen nicht mehr herauskamen. Neben Sukowa wurde besonders Léa Drucker („Krieg der Welten“) als sture Tochter und vermeintliche Tyrannin in der Liebesgeschichte gelobt.

Knapp ein Jahr nach der Weltpremiere startet „Wir Beide“ am 6. August 2020 in den deutschen Kinos. Die Dramödie wurde ab 6 Jahren freigegeben.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wir beide

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
10 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare