Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Winnetou II

Winnetou II

   Kinostart: 17.09.1964

Winnetou II: Karl-May-Verfilmung, in der der Häuptling der Apachen die Liebe entdeckt.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Karl-May-Verfilmung, in der der Häuptling der Apachen die Liebe entdeckt.

Nachdem er Ribanna, die Tochter des Häuptlings der Apachen, vor einem wilden Bären gerettet hat, verliebt sich Winnetou in sie. Da er aber auch um die Besserung des angespannten Verhältnisses zwischen Indianern und Weißen bemüht ist, gibt er seine Ansprüche auf Ribanna auf, als Leutnant Merril anbietet, sie zur Festigung des Friedens zu heiraten. Zur gleichen Zeit muss sich Old Shatterhand mit der Bande von Bud Forrester auseinandersetzen. Forrester will den Frieden stören und schiebt einen Überfall seiner Bande auf einen Siedlertreck den Indianern in die Schuhe.

Old Shatterhand und Winnetou bekämpfen Banditen, die das gute Verhältnis zwischen Regierung und Indianern zerstören wollen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Winnetou II

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Winnetou II: Karl-May-Verfilmung, in der der Häuptling der Apachen die Liebe entdeckt.

    Zweiter Film aus der „Winnetou“-Trilogie und eine von 17 Karl-May-Verfilmungen, die in den sechziger Jahren die Massen in die deutschen Kinos lockten. Während die Handlung nach bewährtem Muster abläuft und der Friede zwischen Indianern und Weißen einmal mehr durch habgierige Gauner bedroht ist, betritt der von Pierre Brice verkörperte Winnetou das Neuland der Liebe, opfert diese aber für den Frieden. Komponist Martin Böttcher komponierte für den Film die berühmt gewordene „Winnetou-Melodie“. Zu den Darstellern zählen neben Lex Barker, Mario Girotto (der spätere Terence Hill), Karin Dor und Klaus Kinski.
    Mehr anzeigen

News und Stories

Kommentare