Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. White Badge

White Badge

Filmhandlung und Hintergrund

Vietnamfilme von „Die durch die Hölle gehen“ über „Full Metal Jacket“ bis „Platoon“ stehen Pate, wenn koreanische Filmemacher das im Westen wenig bekannte, aber durchaus historische Engagement der Koreaner im Vietnamkrieg in Erinnerung rufen. Gegenwart und Flashbacks wechseln in munterem Rhythmus und machen es dem Betrachter nicht immer leicht, die Orientierung zu bewahren. Die Schlachtszenen leiden am begrenzten Budget...

Südkorea in den späten 70ern. Han Kiju, Journalist, Familienvater und Alkoholiker, soll im Auftrag seines Chefs seine Erfahrungen im Vietnamkrieg zu Papier bringen. Zunächst sträubt sich Han Kiju, zu nah und deprimierend sind die Ereignisse. Dann aber beginnt er das Schreiben als Therapie zuu begreifen und erzählt: Von der Grundausbildung mit ihren teils komische, teils ragischen Höhepunkten, den ersten Kampfeinsätzen, der Desillusionierung, den Drogen, den Gräueln, den Toten und Verrückten.

Ein koreanischer Journalist erinnert sich des koreanischen Vietnam-Engagements in diesem epischen Antikriegsdrama aus dem Kielwasser von US-Erfolgen wie wie „Platoon“ oder „Die durch die Hölle gehen“.

Darsteller und Crew

  • Ahn Sung-kee
  • Lee Kyeong-Young
  • Shim Hye-jin
  • Yongjae Tokko
  • Kim Se-jun
  • Heo Jun-ho
  • Jeong Ji-yeoung
  • Su Young Gong
  • Young Chel Jo
  • Seung Bo Shim
  • Jong Nam Cook
  • Kim Hak-Hun
  • Dong Kyu Ahn
  • Yoo Young-gil
  • Byung Ha Sin

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vietnamfilme von „Die durch die Hölle gehen“ über „Full Metal Jacket“ bis „Platoon“ stehen Pate, wenn koreanische Filmemacher das im Westen wenig bekannte, aber durchaus historische Engagement der Koreaner im Vietnamkrieg in Erinnerung rufen. Gegenwart und Flashbacks wechseln in munterem Rhythmus und machen es dem Betrachter nicht immer leicht, die Orientierung zu bewahren. Die Schlachtszenen leiden am begrenzten Budget, doch die Message „Krieg ist schlimm“ kommt auch so rüber. Solide Ergänzung.
    Mehr anzeigen