Filmhandlung und Hintergrund

Historienfilm über die Schlacht bei Waterloo und die Niederlage Napoleons gegen die vereinigten englischen und preußischen Heere im Jahre 1815.

Im Jahr 1814 dankt Kaiser Napoleon ab und zieht sich nach Elba zurück. Doch sein Ruhestand währt nicht lange: Differenzen zwischen den Siegermächten auf veranlassen ihn dazu, noch einmal die Macht zu ergreifen und auf den Kaiserthron zurückzukehren. Seine hundert Tage währende Regentschaft findet schließlich mit der französischen Niederlage gegen die verbündeten Engländer und Preußen beim belgischen Waterloo ihr Ende.

Die Schlacht bei Waterloo und die Niederlage Napoleons gegen die vereinigten Heere von Wellington und Blücher im Jahre 1815.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 2,3
(3)
5
 
0 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
1 Stimme
1
 
1 Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Waterloo: Historienfilm über die Schlacht bei Waterloo und die Niederlage Napoleons gegen die vereinigten englischen und preußischen Heere im Jahre 1815.

    Nach seiner monumentalen Tolstoi-Verfilmung „Krieg und Frieden“ übernahm der russische Regisseur Sergej Bondartschuk die Regie bei einer ähnlich gewaltigen Aufgabe: der historisch genauen Rekonstruktion der Schlacht von Waterloo, die 1815 Napoleons endgültige Niederlage besiegelte. Die Schlacht selbst nimmt fast die Hälfte der Laufzeit ein und war lange Zeit an Monumentalität und Authentizität kaum zu überbieten.

Kommentare