Neuer „Fast & Furious“-Film: The Rock enthüllt erstes Bild zu „Hobbs & Shaw“

Theresa Rodewald  

Bevor 2020 endlich der neunte Teil von „Fast & Furious“ erscheint, können wir uns erst mal auf ein Spin-Off mit den Publikumslieblingen Dwayne „The Rock“ Johnson und Jason Statham freuen. Jetzt hat „The Rock“ sogar ein erstes Bild vom gemeinsamen Dreh veröffentlicht. So viel lässt sich vorab sagen: Die Zusammenarbeit wird nicht einfach.

Ursprünglich waren sowohl Dwayne Johnsons Charakter Hobbs, als auch Jason Stathams Deckard Shaw Gegenspieler in der seit nunmehr 17 Jahren laufenden „Fast & Furious“-Reihe. Inzwischen sind sie zu festen Bestandteilen der „Familie“ sowie zu Publikumslieblingen avanciert, was durch ihre widerwillige und von einfallsreichen Beleidigungen geprägte Zusammenarbeit in „Fast & Furious 8“ noch verstärkt wurde. Bevor 2020 „Fast & Furious 9“ erscheint, überrascht es folglich nicht, dass mit „Hobbs & Shaw“ erst einmal ein Spin-Off der Erfolgsreihe dazwischen geschoben wird. Regie führt „Deadpool 2“-Macher David Leitch, die Erwartungen sind also hoch.

Kurz nach Drehbeginn veröffentlichte „The Rock“ jetzt ein exklusives Bild vom Dreh auf Instagram. Im dazugehörigen Kommentar ließ er anklingen, dass die Zusammenarbeit zwischen Hobbs und Shaw keinesfalls einfach werden wird: „F*** getting along.“ (frei übersetzt: „Sch**ss auf Harmonie.“). Die Zusammenarbeit mit Co-Star Statham meint er damit zum Glück nicht: „Wir haben mordsmäßig Spaß dabei, alle Standards zu brechen, um den Fans etwas Neues, Frisches, Cooles und Spaßiges zu bieten.“

Unter den „Fast & Furious“-Stars sorgte „Hobbs & Shaw“ bereits für Streit

Ganz so euphorisch wie „The Rock“ war im „Fast & Furious“-Cast selbst kaum jemand. Schon vor Drehbeginn hatte das Spin-Off zu Turbulenzen zwischen den Schauspielern geführt. Die Kritik speiste sich vor allem aus der Tatsache, dass Hobbs und Shaw immer noch relative Neuzugänge der „Fast & Furious“-Familie sind. So zeigte sich Co-Star Tyrese Gibson unwirsch über die Entscheidung und drohte sogar mit seinem Ausstieg aus der Film-Reihe. In diesem Sinne hat die Auseinandersetzung auch persönliche Folgen, denn die Freundschaft zwischen „The Rock“ und Gibson hat nach öffentlichen Beleidigungen stark gelitten. So gab Dwayne Johnson in einem Interview zu verstehen, dass seit den verletzenden Aussagen zwischen ihm und Gibson Funkstille herrsche.

Außerdem ist noch unklar, ob „The Rock“ überhaupt wieder zu „Fast & Furious“ zurückkehrt. Nach seinem Streit mit Co-Star Vin Diesel könnte es eventuell sein, dass „Hobbs & Shaw“ zu einem Parallel-Projekt für Johnson wird. Die Auseinandersetzung zwischen den Schauspielern scheint unüberbrückbar, ging es dabei doch um gegensätzliche Vorstellungen in puncto Zusammenarbeit. Allgemein kriselt es in der „Familie“ gerade heftig, denn nun forderte auch Jordana Brewster, die Mia Toretto verkörpert, einen eigenen Ableger. Zunächst können Fans aber aufatmen: Teil neun und zehn der Reihe stehen schon fest und „The Rock“ bleibt uns erst einmal im Spin-Off erhalten. Es könnte allerdings sein, dass „Fu*** getting along“ in Zukunft das unfreiwillige Moto der Reihe wird.

Wie es dort weitergeht, erfahrt ihr hier:

Alle Infos zu „Fast & Furious 9“: Dwayne Johnson steigt aus

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare