Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Und täglich grüßt das Murmeltier
  4. News
  5. Geheimnis des Murmeltier-Tags endlich gelüftet

Geheimnis des Murmeltier-Tags endlich gelüftet

Geheimnis des Murmeltier-Tags endlich gelüftet

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Punxsutawney Phil, die berühmte Kreuzung aus Wetterfrosch und Murmeltier, gibt es übrigens wirklich. Doch mit Bill Murrays bis jetzt ungeklärtem Zeit-Dilemma hatte der wohl nichts zu tun. Dahinter steckte jemand völlig Unerwartetes.

Poster Und Täglich Grüßt Das Murmeltier

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Abgesehen vom bemerkenswert bescheuerten Titel, war die Komödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ der absolute Knaller. Die abgedrehte Story um Wetterfrosch Bill Murray, der sich in einer Zeitschleife verhedderte, war originell, charmant, wahnsinnig witzig - und die bezaubernde Andie MacDowell spielte auch noch mit.

Kein Wunder, dass das Meisterwerk von Harold Ramis aus dem Jahr 1993 längst ein Klassiker des Genres ist. Nur eines war in den fast 25 Jahren, die seit Erscheinen vergangen sind, ein stetes Rätsel: Warum Bill Murray aka Phil Connors eigentlich diesen einen Tag immer und immer wieder durchleben musste.

Bis jetzt. Hollywood-Urgestein Eddie Deezen, der sich schon seit den späten 70ern in der Traumfabrik als Schauspieler und Stimmkünstler verdingt, hat jetzt eine Erklärung dazu abgeben. Angeblich habe er damals beruflich bedingt einige frühe Versionen des Drehbuchs in die Hand bekommen. Und dort stößt man wohl auf eine Person, die es am Ende zwar nicht in den Film geschafft hat – die aber nichtsdestoweniger eine Schlüsselrolle spielt: Stephanie - die Ex-Freundin von Phil.

Ex-Freundin auf Rachefeldzug

Nachdem der Unsympath diese nämlich höchst unsanft abserviert hat, greift sie stinksauer zu einem Zauberbuch. Zwei persönliche Gegenstände braucht sie laut später verworfenem Drehbuch, um ihn in einer Zeitschleife zu fesseln. Hier kommt eine seiner Visitenkarten zum Einsatz - und seine kaputte Uhr, die nicht zufällig um 5:59 Uhr morgens stehengeblieben ist. Genau jenem Zeitpunkt also, zu dem Bill Murray kurz darauf immer wieder zurückkehren muss.

Der Title des magischen Buchs: „101 Flüche, Zaubersprüche und Verwünschungen für Zuhause“ („101 Curses, Spells, and Enchantments You Can Do At Home“) - eines der Hexenwerke, die uns Harry Potter bislang vorenthalten hat.

Höchst interessant also, das Ganze. Und nicht zuletzt von erheblicher Ironie: Hinter der fatalen Zeitschleife  steckt also keine höhere Macht oder ein wohlmeinendes Schicksal, das Widerling Phil Connors in einen besseren Menschen verwandeln will. Dahinter steckt ganz banal eine Ex-Freundin auf Rachefeldzug - die ihren ehemaligen Freund genau damit in die Arme von Andie MacDowell treibt.