Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Twilight Dancers

Twilight Dancers

Filmhandlung und Hintergrund

Dichte Impressionen aus dem Alltag philippinischer Gay Bar Dancer. Die sind beileibe nicht alle schwul und werden auch nicht nur von Schwulen betrachtet. Tatsächlich scheint auf den Philippinen die Mehrzahl der Zuschauer aus Frauen zu bestehen, und auch das übergeordnete Geschäft liegt oft in weiblicher Hand. Strippen ist aber immer noch besser als in der Fabrik zu malochen, wo Arbeitnehmer keine Rechte kennen, nix...

Tänzer Dwight ist Star im Amüsierschuppen und kann sich der Avancen solventer weiblicher wie männlicher Verehrer kaum erwehren. Doch der Knabe träumt von einer Karriere in Japan und schmachtet der heißen Schulfreundin hinterher, die tunlichst nicht wissen sollte, dass er strippt. Kollege Alfred ist mit 28 schon fast zu alt für den Job und muss sich was anderes einfallen lassen, um Weib und Kind durchzubringen. Bert hat das bereits geschafft, er chauffiert die einflussreiche Madame Loca.

Ein junger Nachtclubtänzer schnuppert am Lebensstil der oberen Zehntausend, doch ist nicht alles Gold, was glänzt. Mit Gesellschaftskritik und Homoerotik nicht geizende Milieustudie aus Südostasien.

Darsteller und Crew

  • Tyron Perez
  • Cherry Pie Picache
  • Allen Dizon
  • Lauren Novero
  • Ana Capri
  • William Martinez
  • Mel Chionglo

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dichte Impressionen aus dem Alltag philippinischer Gay Bar Dancer. Die sind beileibe nicht alle schwul und werden auch nicht nur von Schwulen betrachtet. Tatsächlich scheint auf den Philippinen die Mehrzahl der Zuschauer aus Frauen zu bestehen, und auch das übergeordnete Geschäft liegt oft in weiblicher Hand. Strippen ist aber immer noch besser als in der Fabrik zu malochen, wo Arbeitnehmer keine Rechte kennen, nix kriegen und im Streikfalle Glück haben, nicht beschossen zu werden. (Nicht nur) im Metier der Gay Movies überdurchschnittlich.
    Mehr anzeigen