Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Titanic
  4. News
  5. Fast ohne Leonardo DiCaprio: „Avatar 2“-Regisseur erinnert sich an „Titanic“ zurück

Fast ohne Leonardo DiCaprio: „Avatar 2“-Regisseur erinnert sich an „Titanic“ zurück

Fast ohne Leonardo DiCaprio: „Avatar 2“-Regisseur erinnert sich an „Titanic“ zurück
© IMAGO / United Archives

JETZT ANSEHEN

Leonardo DiCaprio hätte fast nicht in „Titanic“ mitgespielt, wie James Cameron in einem Interview erzählt hat.

Mit „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ hat James Cameron den bisher erfolgreichsten Film aller Zeiten gedreht. Am 14. Dezember 2022 wird in den Kinos die Fortsetzung „Avatar: The Way of Water“ starten, der der viert oder fünft erfolgreichste Film werden muss, um allein die hohen Produktionskosten wieder einzuspielen. Dass Cameron das schaffen kann, ist nicht gerade unwahrscheinlich. Schließlich hat er eine gute Quote, was überaus erfolgreiche Filme angeht.

Sein Drama „Titanic“ von 1997 ist auf immer noch auf Platz 3 der Liste. Dabei hätte der Film auf seinen wohl größten Star beinahe verzichten müssen, denn Leonardo DiCaprio (Jack) hätte die Rolle fast nicht bekommen, wie James Cameron in einem Interview mit GQ (via Variety) jetzt verriet:

„Es gab ein Meeting mit Leo und dann gab es eine Testaufnahme mit Leo. Das Treffen war lustig, weil ich in meinem Konferenzraum saß und darauf gewartet habe, einen Schauspieler zu treffen. Und ich schaue mich um und alle Frauen aus dem gesamten Büro sind in dem Meeting. Sie alle wollten Leo treffen. Es war urkomisch.“

Kate Winslet stand bereits für die Rolle als Rose fest, bevor es die  Testaufnahmen mit DiCaprio geben sollte:

„Er ist einige Tage später wiedergekommen und die Kamera war bereit, das Video aufzunehmen. Er wusste nicht, dass es eine Probe geben sollte. Er dachte, es wäre ein weiteres Treffen, um Kate kennenzulernen. Also meinte ich: ‚Okay, wir werden einfach in den nächsten Raum gehen und ein paar Zeilen durchgehen und ich nehme es auf.‘ Er meinte: ‚Du meinst ein Probelesen?‘ Ich sagte: ‚Ja.‘ Er sagte: ‚Oh, das mache ich nicht.‘ Ich habe seine Hand geschüttelt und meinte: ‚Danke fürs Vorbeikommen.‘“

Den finalen Trailer zu „Avatar 2“ könnt ihr hier schauen:

James Cameron war bereit, auf Leonardo DiCaprio zu verzichten

James Cameron wollte an dieser Stelle DiCaprio ablehnen. Doch der Schauspieler hakte noch mal nach: „Warte, warte, warte. Wenn ich nicht Probe lese, bekomme ich die Rolle nicht? Einfach so?“ Worauf Cameron antwortete:

„Komm schon. Das ist ein riesiger Film, der zwei Jahre meines Lebens verschlucken wird und du wirst schon fünf andere Sachen machen, während ich noch mit der Post-Produktion beschäftigt bin. Ich werde es also nicht verhauen, indem ich die falsche Entscheidung beim Casting treffe. Also wirst du Probe lesen oder du bekommst die Rolle nicht.“

Daraufhin hat DiCaprio die Testaufnahmen zusammen mit Kate Winslet gemacht und konnte Cameron sofort überzeugen, dass er der richtige Darsteller für Jake ist. Der Rest ist Geschichte. Wenn ihr jetzt Lust habt, den Film noch mal zu sehen, dann könnt ihr ihn bequem bei Amazon Prime leihen:

Wie gut kennt ihr diese Filmklassiker aus den 1990er-Jahren:

Das große 90er-Jahre Quiz: Erkennt ihr alle 90 Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.