Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Wild Wind

The Wild Wind


The Wild Wind: Holprig und wenig überzeugend inszenierter Kriegsfilm, der es mit Authentizität nicht genau nimmt und dafür Naziklischees, Archivmaterial und Filmreste aufwendigerer Produktionen bemüht, um ein unkritisches Actionpublikum zu beeindrucken. Das phantasievolle Cover wird bei hartnäckigen Genre-Fans mittlere bis gute Umsätze ermöglichen.

Filmhandlung und Hintergrund

Holprig und wenig überzeugend inszenierter Kriegsfilm, der es mit Authentizität nicht genau nimmt und dafür Naziklischees, Archivmaterial und Filmreste aufwendigerer Produktionen bemüht, um ein unkritisches Actionpublikum zu beeindrucken. Das phantasievolle Cover wird bei hartnäckigen Genre-Fans mittlere bis gute Umsätze ermöglichen.

Gegen Ende des 2. Weltkriegs leistet eine jugoslawische Partisanengruppe der deutschen Besatzungsmacht erbitterten Widerstand. Selbst der alte Costa, dessen neurotischer Sohn mit den Deutschen kollaboriert, geht zu den Partisanen. Mit Hilfe eines sowjetischen Offiziers gelingt es ihnen, eine strategisch wichtige Eisenbahnbrücke zu sprengen.

Gegen Ende des 2. Weltkriegs leistet eine jugoslawische Partisanengruppe der deutschen Besatzungsmacht erbitterten Widerstand. Holprig und wenig überzeugend inszenierter Kriegsfilm, der es mit Authentizität nicht genau nimmt und dafür Naziklischees, Archivmaterial und Filmreste aufwendiger Produktionen bemüht.

Darsteller und Crew

  • George Montgomery
  • Jay North
  • Dale Cummings
  • Wiktor Proskurin
  • Milan Puric
  • Ljubow Polistschuk
  • Dusan Janicijevic
  • Aleksandar Petkovic
  • Zivojin Pavlovic
  • Vadim Jakovljev
  • Eugen Doga

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Holprig und wenig überzeugend inszenierter Kriegsfilm, der es mit Authentizität nicht genau nimmt und dafür Naziklischees, Archivmaterial und Filmreste aufwendigerer Produktionen bemüht, um ein unkritisches Actionpublikum zu beeindrucken. Das phantasievolle Cover wird bei hartnäckigen Genre-Fans mittlere bis gute Umsätze ermöglichen.
    Mehr anzeigen