Filmhandlung und Hintergrund

Spätwestern von Sam Peckinpah, in dem eine Bande verwildeter Outlaws ein tragisches Ende in einem der gewalttätigsten Showdowns der Filmgeschichte findet.

Texas im Jahre 1914: Pike Bishop und sein aus ehemaligen Soldaten rekrutierter Banditentrupp befinden sich auf der Flucht vor Bishops altem Kumpel Thornton und seinen Gesetzesmännern. Als die Bishop-Bande vor den Häschern nach Mexiko ausweicht, macht man die Bekanntschaft des Revolutionsführers Mapache, der Bishop einen lukrativen Deal vorschlägt: Die Outlaws sollen gegen reichen Lohn einen schwerbewachten Waffentransport überfallen. Doch Mapache treibt ein doppeltes Spiel und denkt nicht ans Bezahlen.

Die Station der Eisenbahngesellschaft in Texas wird von einem verwilderten Haufen ehemaliger Soldaten des amerikanischen Bürgerkriegs überfallen und terrorisiert. Ein absoluter Klassiker, hier leider in geschnittener Form.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Alle Bilder und Videos zu The Wild Bunch - Sie kannten kein Gesetz

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 4,7
(3)
5
 
2 Stimmen
4
 
1 Stimme
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • The Wild Bunch - Sie kannten kein Gesetz: Spätwestern von Sam Peckinpah, in dem eine Bande verwildeter Outlaws ein tragisches Ende in einem der gewalttätigsten Showdowns der Filmgeschichte findet.

    Spätwestern von Actionpionier Sam Peckinpah, der hier einen epischen Schwanengesang auf die aussterbende Art der Wildwestpioniere im aufkeimenden Industriezeitalter anstimmt. Bishop und seine Männer sind Anachronismen, die von Technik, Politik und moderner Wirtschaftsmentalität überholt, mißbraucht und schließlich getötet werden, während die neuen Herren des Westens in luxuriösen Büros residieren und sich die Finger längst nicht mehr selbst schmutzig machen. Das finale Schlußmassaker zählt zu den eindrucksvollsten Gewaltstudien des modernen Hollywoodkinos.

News und Stories

Kommentare