Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The King

The King

The King - Teaser-Trailer OmU

The King: Historiendrama von Netflix über die Herrschaft des britischen Königs Heinrich V.

Poster The King

The King

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

Historiendrama von Netflix über die Herrschaft des britischen Königs Heinrich V.

Zwar ist Hal (Timothée Chalamet) der Thronfolger der englischen Krone, doch bereits in jungen Jahren wendet er sich vom royalen Leben ab. Er sucht das Leben unter dem Volk und lebt in Ungnade. Als sein tyrannischer Vater (Ben Mendelsohn) jedoch stirbt, verlangt das Erbe seinen Thronantritt. Er wird als König Heinrich V. gekrönt und muss der Palastpolitik Folge leisten.

Bereits zuvor sah er, wie das Volk unter dem Krieg mit Frankreich litt. Heinrich V. versucht seinen Standpunkt inmitten der mächtigen Berater zu festigen, sein engster Vertrauter aus alten Tagen wird der Ritter Sir John Falstaff (Joel Edgerton).

The King - Teaser-Trailer OmU

„The King“ – Hintergründe und Besetzung

Netflix verfilmt ein weiteres Historiendrama, das sich lose an einer Shakespeare-Geschichte orientiert. „The King“ zeigt Timothée Chalamet als den jungen britischen König Heinrich V., der mit 26 Jahren den Thron bestieg. In knapp neun Jahren auf dem Thron gelang es ihm, die Franzosen zu diplomatischen Verhandlungen an England zu binden. Eine bittere Niederlage kurze Zeit später besiegelte jedoch sein Schicksal.

Regisseur David Michôd („War Machine“) begann die Arbeit an „The King“ bereits im Jahr 2013. Anfangs noch für Warner Bros. produziert, wurde 2018 bekannt, dass Netflix den Film vermarkten würde. In der Hauptrolle sieht man Oscar-Anwärter Timothée Chalamet („Call Me By Your Name“) als sensiblen wie diplomatischen König von England.

In weiteren Hauptrollen sieht man Joel Edgerton („Loving“), der auch am Drehbuch mitschrieb, Ben Mendelsohn („Robin Hood“), Robert Pattinson („Batman“) und Lily-Rose Depp („Die Tänzerin“).

„The King“ – Stream auf Netflix und Kino-Auswertung

Obwohl „The King“ eine Netflix-Produktion ist, dürfen sich Zuschauer auf eine Kinoauswertung freuen. Der Kinostart in ausgewählten Kinos findet am 17. Oktober 2019 statt, bei Netflix erscheint „The King“ am 1. November 2019 im Stream.

Darsteller und Crew

  • Timothée Chalamet
    Timothée Chalamet
  • Robert Pattinson
    Robert Pattinson
  • Ben Mendelsohn
    Ben Mendelsohn
  • Joel Edgerton
    Joel Edgerton
  • Sean Harris
    Sean Harris
  • Dean-Charles Chapman
    Dean-Charles Chapman
  • Thomasin McKenzie
    Thomasin McKenzie
  • Tara Fitzgerald
    Tara Fitzgerald
  • Tom Glynn-Carney
    Tom Glynn-Carney
  • David Michôd
    David Michôd
  • Dede Gardner
    Dede Gardner
  • Jeremy Kleiner
    Jeremy Kleiner
  • Brad Pitt
    Brad Pitt
  • Lily-Rose Depp
  • Ivan Kaye
  • Liz Watts
    Liz Watts
  • Adam Arkapaw
  • Peter Sciberras
  • Nicholas Britell
  • Des Hamilton
  • Francine Maisler

Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
13 Bewertungen
5Sterne
 
(9)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The King: Historiendrama von Netflix über die Herrschaft des britischen Königs Heinrich V.

    Drama über den jungen König Heinrich den Fünften von England.

    David Michôd konnte für sein impressionistisches Schlachtengemälde eine namhafte Besetzung gewinnen, neben dem jungen Timothée Chalamet in der Titelrolle unter anderem Joel Edgerton (der auch das Drehbuch mit Michôd schrieb), Ben Mendelssohn, Lily-Rose Depp und - in einem bizarren Auftritt - Robert Pattinson, der hier so aufs Gas tritt als französischer Dauphin, als wollte er sich für „Die Ritter der Kokosnuss“ bewerben. Mit epischem Atem und doch dem Bemühen um ein fast intimes Porträt, erzählt Michôd in seinem nach dem eher misslungenen „War Machine“ zweiten Film für Netflix die Geschichte von Heinrich V., so nobel wie Shakespeare, aber im Dialog doch deutlich reduzierter. Hier sprechen vor allem die Bilder, besonders in der Schlacht von Agincourt, die der visuelle Höhepunkt des Films ist. Und Chalamet in seinem ersten richtig erwachsenen Auftritt als junger König Englands, der mit dem Kriegstreiben seines Vaters brechen will, aber doch gegen seine Überzeugung sofort in einen kriegerischen Konflikt mit Frankreich gedrängt wird. Das ist nicht frei von einer gewissen Ironie: Ein bisschen fühlt sich die Rolle an wie eine Generalprobe für den bisher größten Film in Chalamets Karriere, Denis Villeneuves Neuverfilmung von Frank Herberts Science-Fiction-Klassiker „Dune“, in der er den Paul Atreides spielt, ebenfalls ein junger Mann, der widerstrebend in die Fußstapfen seines Vaters treten muss. ts.
    Mehr anzeigen

News und Stories