Filmhandlung und Hintergrund

Karyn Kusamas („Jennifer’s Body„) für wenig Geld elegant in Szene gesetzter und von wenig namhaften, aber engagiert aufspielenden Darstellern überzeugend vorgetragener Horrorthriller spielt recht geschickt mit der Frage, wo Paranoia und Einbildung aufhören und echter Terror anfängt. Der Zuschauer darf lange mit raten und wird mit subtilen Andeutungen spannend heran geführt an ein Finale, in dem es richtig krachen...

Will und seine neue Freundin Kira fahren hinaus aufs Land, wo Wills Ex-Frau Eden und ihr neuer Ehemann David Freunde zur Dinner-Party empfangen. Will ist nicht ganz wohl bei der Sache, denn zuletzt litt Eden unter schweren Depressionen wegen des Todes ihres gemeinsamen Sohnes. Die aber scheinen jetzt wie weggeblasen, seit Eden bei einem geheimnisvollen Wunderheiler in Therapie war. Will aber empfindet im Laufe des Abends ein wachsendes Bedrohungsgefühl, und das kommt nicht von ungefähr.

Ein Paar fährt zu einer Dinner-Party zu seiner Ex aufs Land. Schon bald liegt eine merkwürdige Stimmung in der Luft. Atmosphärisch dichte Mischung aus Thriller und Horrorfilm, ambitioniert und spannend in dichte Szene gesetzt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Karyn Kusamas („Jennifer’s Body„) für wenig Geld elegant in Szene gesetzter und von wenig namhaften, aber engagiert aufspielenden Darstellern überzeugend vorgetragener Horrorthriller spielt recht geschickt mit der Frage, wo Paranoia und Einbildung aufhören und echter Terror anfängt. Der Zuschauer darf lange mit raten und wird mit subtilen Andeutungen spannend heran geführt an ein Finale, in dem es richtig krachen darf und mit Blutvergießen nicht gegeizt wird. Guter Griff für Genrefans.

Kommentare