Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Drop - Bargeld
  4. „The Drop 2“ – Kommt eine Fortsetzung?

„The Drop 2“ – Kommt eine Fortsetzung?

„The Drop 2“ – Kommt eine Fortsetzung?
© Fox

Mit „The Drop - Bargeld“ schuf Michaël R. Roskam 2014 eine kleine Thrillerperle mit fantastischen Schauspielern. Wird es eine Fortsetzung geben?

The Drop – Featurette Englisch

Fantastisch gespielt von Tom Hardy als Bob, James Gandolfini als Marv und Noomi Rapace als Nadia ist „The Drop“ zu einem Unterwelt-Thriller-Kleinod geraten. Die atmosphärische Dichte und das meisterhafte Drehbuch von Dennis Lehane („The Wire“) erheben den waschechten Brooklyn-Film über zahlreiche ähnliche Stoffe. „The Drop“ überzeugte so gut wie alle Kritiker und schaffte es bei Rottentomatoes.com auf beachtliche 89%. An den Kinokassen jedoch konnte der letzte Film mit James Gandolfini, der einen Monat nach Drehschluss verstarb, nicht punkten. Bei 12 Millionen US-Dollar Produktionskosten spielte er weltweit nur 18 Millionen ein. Vielleicht ist das der Hauptgrund, warum sich niemand beim Filmstudio Fox je hinsichtlich „The Drop 2“ zu Wort gemeldet hat – eine Fortsetzung ist nicht geplant.

„The Drop“ endet grandios – wozu also „The Drop 2“?

Ein anderer Grund, warum aus einer Fortsetzung zu „The Drop“ nichts wird und unserer Meinung auch nicht werden sollte, ist das brilliante Ende, besonders die letzte Einstellung des Films: Nachdem Bob der neue Eigentümer der Bar geworden ist, will er noch ganz genau wissen, ob Nadia wirklich nichts mit ihm zu tun haben will. Sie sagt ihm, sie würde nur schnell ihre Jacke holen und geht ins Haus zurück.

Eine fast quälend langsame Kamerafahrt in Richtung Bob; eine kaum zu vernehmende Entspannung in seinem Gesicht, als Nadias Schritte nach einiger Stille doch noch leise zu hören sind; dann beginnt der Abspann: Das Ende von „The Drop“ ist von wunderschöner Subtilität. Und sollte auch genauso stehen bleiben. Für uns wäre „The Drop 2“ ein kleiner Verrat am Original.