Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Crucifixion

The Crucifixion

Filmhandlung und Hintergrund

Xavier Gens kehrt nach längerer Pause (in der er u.a. an „Crossing Lines“ gearbeitet hat) zum Kino zurück, mit einem weiteren Horrorfilm, jenes Genre, das ihn 2007 mit „Frontier(s)“ bekannt gemacht hatte. Die Radikalität von einst sucht man jedoch vergebens in diesem Exorzismus-Szenario, das wie so viele vergleichbare Filme davor angeblich auf wahren Begebenheiten beruht. Ein bisschen arg nach Schema F verfährt der...

Ein rumänischer Priester und fünf Nonnen werden 2004 nach einem misslungenen Exorzismus wegen Mordes angeklagt. Die amerikanische Journalistin Nicole Rawlins will der Sache vor Ort auf den Grund gehen. Obwohl Religion gegenüber kritisch eingestellt, muss sie bald feststellen, dass wohl tatsächlich Dämonen im Spiel waren. Die es nun auf die Journalistin abgesehen haben, die als Ungläubige leichte Beute zu sein scheint.

Eine amerikanische Journalistin forscht in Rumänien den Hintergründen eines misslungenen Exorzismus nach. Routinierter, kaum von den Konventionen abweichender Exorzismus-Schocker nach wahren Motiven von Xavier Gens.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Xavier Gens kehrt nach längerer Pause (in der er u.a. an „Crossing Lines“ gearbeitet hat) zum Kino zurück, mit einem weiteren Horrorfilm, jenes Genre, das ihn 2007 mit „Frontier(s)“ bekannt gemacht hatte. Die Radikalität von einst sucht man jedoch vergebens in diesem Exorzismus-Szenario, das wie so viele vergleichbare Filme davor angeblich auf wahren Begebenheiten beruht. Ein bisschen arg nach Schema F verfährt der mit Sophie Cookson aus „Kingsman: The Secret Service“ ansehnlich besetzte, solide Film.
    Mehr anzeigen