Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Strely Robin Guda

Strely Robin Guda

Filmhandlung und Hintergrund

Sowjetische Fassung der Legende um den grün gekleideten Beschützer der Witwen und Waisen.

Feudalherr Gisborne versucht im Bündnis mit dem Bischof und dem Sheriff von Nottingham das Volk zu unterdrücken. Sein größter Feind ist der kaltblütige Robin Hood, der es sich nicht nehmen lässt, in Verkleidung an einem Turnier für Bogenschützen teilzunehmen. Als er gewinnt, fliegt seine Tarnung auf, doch mit der Hilfe seiner Freunde gelingt ihm die Flucht. Trotz seiner Streitigkeiten mit Gisborne bleibt Robin aber auch noch Zeit, mit der Müllerstochter Maria anzubandeln.

Darsteller und Crew

  • Boris Chmelnizki
    Boris Chmelnizki
  • Vija Artmane
    Vija Artmane
  • Eduards Pavuls
    Eduards Pavuls
  • Sergei Tarasow
    Sergei Tarasow

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Strely Robin Guda: Sowjetische Fassung der Legende um den grün gekleideten Beschützer der Witwen und Waisen.

    Sowjetische Fassung der Legende um den grün gekleideten Beschützer der Witwen und Waisen. Dem Ursprungsland entsprechend, wird der Kritik an Landbesitzern und Kirche besonderes Gewicht verliehen. Regisseur Sergej Tarasow versuchte sich später auch an ähnlich gearteten Stoffen wie Walter Scotts „Ivanhoe“ und „Quentin Durward“. Unter den zahlreichen westlichen Fassungen des Stoffes ist die Curtiz/Keighley-Version von 1938, „Robin Hood, König der Vagabunden“, mit Errol Flynn der Klassiker schlechthin.

Kommentare