„Sterne“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Konrad Wolfs beeindruckendes Drama um einen deutschen Wehrmachtsoffizier, dem der Kontakt mit einer Jüdin die Augen öffnet.

1943 lernt der deutsche Wehrmachtsunteroffizier Walter in einer bulgarischen Stadt die griechische Jüdin Ruth kennen, die gemeinsam mit anderen Juden nach Auschwitz deportiert werden soll. Durch Ruth beginnt Walter, ernsthaft über die Geschehnisse um ihn herum und den Faschismus nachzudenken. Er nimmt Kontakt mit bulgarischen Widerständlern auf, um Ruth die Flucht zu ermöglichen. Doch sein Plan scheitert: als er zum Bahnhof kommt, ist der Zug mit ihr bereits abgefahren.

Darsteller und Crew

  • Sascha Kruscharska
    Sascha Kruscharska
  • Jürgen Frohriep
    Jürgen Frohriep
  • Erik S. Klein
    Erik S. Klein
  • Stefan Pejtschew
    Stefan Pejtschew
  • Georgi Naumow
    Georgi Naumow
  • Hannjo Hasse
    Hannjo Hasse
  • Konrad Wolf
    Konrad Wolf
  • Angel Wagenstein
    Angel Wagenstein
  • Hans-Joachim Funk
    Hans-Joachim Funk
  • Boyan Marintchev
    Boyan Marintchev
  • Metodi Kavatchev
    Metodi Kavatchev
  • Werner Bergmann
    Werner Bergmann

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sterne: Konrad Wolfs beeindruckendes Drama um einen deutschen Wehrmachtsoffizier, dem der Kontakt mit einer Jüdin die Augen öffnet.

    Konrad Wolfs beeindruckendes Drama, das für Menschlichkeit auch angesichts des scheinbar übermächtigen Bösen in der Welt eintritt. Der erste von drei Filmen, die Wolf gemeinsam mit dem bulgarischen Autor Angel Wagenstein realisierte, besticht durch die schauspielerische Leistung von Sascha Kruscharska, deren Figur trotz der Ausweglosigkeit im Glauben an das Gute festhält. Ein Beweis dafür, dass Kriegsfilme auch ohne (Material-)Schlachten erschüttern können.

Kommentare