Shock and Awe

Filmhandlung und Hintergrund

Rob Reiner, Regisseur von Klassikern wie „Eine Frage der Ehre“ und lange bekannt als bekennender Liberaler mit starken Ansichten, meldet sich zurück mit einer Variation von „Die Unbestechlichen„, erzählt als bitterböse Satire in der Tradition von „Wag the Dog„, in der mit der Administration Bush Jr. abgerechnet wird. Die starke Besetzung mit Namen wie Woody Harrelson, James Marsden, Milla Jovovich, Tommy Lee Jones...

Die Regierung um George W. Bush nutzt die Anschläge vom 11. September 2001, um eine lange Fehde der Bushs mit Iraks Führer Saddam Hussein zu befeuern: 2003 werden mutwillig gefälschte Beweise vorgelegt, um einen Einmarsch in den Irak zu rechtfertigen. Die Presse macht das schmutzige Spiel mit, nur die beiden Reporter Landay und Strobel von der Washington Post lassen sich nicht täuschen und sammeln Beweise, um die Regierung der Lüge zu überführen.

Nur zwei Reporter von der Washington Post lassen sich nicht von der Regierung Bush Jr. aufs Glatteis führen. Bitterböse Politsatire, die „Die Unbestechlichen“ und „Wag the Dog“ brillant miteinander vereint.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Shock and Awe