Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. She

She

Filmhandlung und Hintergrund

Erste Tonfilmadaption von H. Rider Haggards Abenteuerroman über eine unsterbliche Königin, die über eine vergessene Welt herrscht.

Leo Vincey wird von seinem sterbenden Onkel auf die Suche nach einem vergessenen Land in der Arktis geschickt, das einer seiner Vorfahren vor 500 Jahren entdeckte und in dem das Geheimnis der Unsterblichkeit entdeckt worden sein soll. Gemeinsam mit seinen Begleitern gelingt es ihm tatsächlich, das Königreich Kor zu finden, das von der grausamen und unsterblichen Königin Ayesha beherrscht wird. Die glaubt, in Leo die Wiedergeburt ihres Geliebten vor sich zu haben, auf den sie 500 Jahre warten musste.

Darsteller und Crew

  • Randolph Scott
    Infos zum Star
  • Helen Gahagan
  • Helen Mack
  • Nigel Bruce
  • Lumsden Hare
  • Samuel S. Hinds
  • Gustav von Seyffertitz
  • Ray Corrigan
  • Lansing C. Holden
  • Irving Pichel
  • Ruth Rose
  • Merian C. Cooper
  • J. Roy Hunt
  • Ted Cheesman
  • Max Steiner

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • She: Erste Tonfilmadaption von H. Rider Haggards Abenteuerroman über eine unsterbliche Königin, die über eine vergessene Welt herrscht.

    Filmgeschichtlich interessante erste Tonfilmadaption von H. Rider Haggards Abenteuerroman „She“, dessen vergessene Welt hier kurzerhand von Afrika in die Arktis verlegt wurde. Produzent Merian C. Cooper und Drehbuchautorin Ruth Rose wollten an den Erfolg ihres „King Kong und die weiße Frau“ anknüpfen und beabsichtigten den Dreh in Farbe, was aber an Budgetkürzungen scheiterte. An den Kinokassen fand der Film zunächst nicht die gewünschte Resonanz. Er existiert heute nur noch, weil Buster Keaton eine Kopie in seiner Garage aufbewahrte. 2006 entstand unter der Federführung von Ray Harryhausen eine kolorierte Fassung, die einen Eindruck von Coopers ursprünglichen Absichten vermitteln soll.
    Mehr anzeigen