„Scala Adieu - Von Windeln verweht“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Die Dokumentation von Douglas Wolfsperger zeigt den Bürgerprotest gegen die Schließung des traditionsreichen Programmkinos „Scala Filmpalast“ in Konstanz.

In der Marktstätte 22 in der Altstadt von Konstanz hingen jahrzehntelang die Leuchtletter „Scala Filmpalast“ über dem Eingang. Inzwischen sind die Lettern verschwunden. Im Jahr 2016 musste das Traditionskino schließen, damit ein Jahr später die fünfte Filiale einer Drogeriemarkt-Kette in Konstanz einziehen konnte. Für die Stadt ist es ein großer kultureller Verlust. Für den Filmemacher Douglas Wolfsperger und viele andere auch ein persönlicher — immerhin wurden sie in ihrer Jugend im „Scala Filmpalast“ filmisch sozialisiert.

Gegen die Schließung des Programmkinos gab es in der Stadt Konstanz einen Bürgerprotest. Wolfsperger hat den Prozess dokumentiert und mit Unterstützern des sterbenden Programmkinos, mit Filmenthusiasten und Schauspielern wie „Tatort“-Darstellerin Eva Mattes, aber auch mit der Stadtverwaltung gesprochen. Was ist wichtiger: Kultur oder Kommerz? Die Umsatzmaximierung eines Konzernes oder der Lustgewinn der Bürger? Und muss man eigentlich jede Entscheidung, der Stadt, in der man lebt, mittragen?

„Scala Adieu – Von Windeln verweht“ — Hintergründe

Filmemacher Douglas Wolfsperger hat sowohl Spielfilme wie „Heirate mir!“ als auch Dokumentationen wie „Der lange Weg ans Licht“ produziert. In den vergangenen Jahren ist Wolfsperger aber vollständig ins dokumentarische Fach gewechselt und nimmt sich dabei vor allem sozialen und gesellschaftsrelevanten Themen an. In der preisgekrönten Dokumentation „Scala Adieu – Von Windeln verweht“ untersucht er die Verdrängungsmechanismen in deutschen Innenstädten am Beispiel des „Scala Filmpalast“ in Konstanz.

Die per Crowdfunding finanzierte Dokumentation „Scala Adieu – Von Windeln verweht“ feierte ihre Weltpremiere auf den Internationalen Hofer Filmtagen 2018 und wurde auf den Biberacher Filmfestspielen 2018 als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare