Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rom, offene Stadt

Rom, offene Stadt

Kinostart: 21.02.1961

Roma città aperta: Mit Roberto Rossellinis legendärem Film an der Grenze zwischen Dokumentarismus und Fiktion fing die wundervolle Ära des italienischen Neorealismus an. Er drehte wenige Monate nach dem Ende der deutschen Besetzung in seiner eigenen Heimatstadt, über seine eigenen Erlebnisse, aber mit erstaunlichem Gespür für Distanz und klare Konstruktionen. Rossellini führte seine aus Laien und versierten Schauspielern bestehende...

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Mit Roberto Rossellinis legendärem Film an der Grenze zwischen Dokumentarismus und Fiktion fing die wundervolle Ära des italienischen Neorealismus an. Er drehte wenige Monate nach dem Ende der deutschen Besetzung in seiner eigenen Heimatstadt, über seine eigenen Erlebnisse, aber mit erstaunlichem Gespür für Distanz und klare Konstruktionen. Rossellini führte seine aus Laien und versierten Schauspielern bestehende...

Während die Alliierten sich im Süden aufhalten und die italienischen Faschisten gen Norden flüchten, wird Rom zur „offenen Stadt“ erklärt. Noch beherrschen die Nazis das Geschehen, doch der Widerstand gegen sie wächst Tag für Tag. Francesco, Giorgio und der Priester Don Pietro betreiben zusammen eine illegale Druckerei. Francesco und seine Freundin, die Witwe Pina, wollen heiraten, doch bei seiner Verhaftung wird Pina von den Nazis erschossen. Giorgio wird zu Tode gefoltert, Don Pietro exekutiert. Pinas Sohn Marcello kann schließlich als einziger flüchten und hoffen, dass er den Krieg endgültig überlebt hat.

Rom, kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges: Der Widerstand wächst. Francesco, Giorgio und der Priester Don Pietro betreiben zusammen eine illegale Druckerei. Sie werden entdeckt. Roberto Rossellinis Meisterwerk an der Grenze zwischen Dokumentarismus und Fiktion wurde zum Klassiker.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Rom, offene Stadt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit Roberto Rossellinis legendärem Film an der Grenze zwischen Dokumentarismus und Fiktion fing die wundervolle Ära des italienischen Neorealismus an. Er drehte wenige Monate nach dem Ende der deutschen Besetzung in seiner eigenen Heimatstadt, über seine eigenen Erlebnisse, aber mit erstaunlichem Gespür für Distanz und klare Konstruktionen. Rossellini führte seine aus Laien und versierten Schauspielern bestehende „Mischtruppe“ zu Höchstleistungen, wobei die Darstellung Anna Magnanis in der Figur von Pina besonders hervorzuheben ist.
    Mehr anzeigen