1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ringu 2

Ringu 2

Filmhandlung und Hintergrund

Entstanden noch im selben Jahr, in dem der Vorgänger an Japans Kinokassen alle Rekorde brach, versucht das Sequel im wesentlichen, mehr Licht in die Story vom Mädchen aus dem Brunnen zu bringen und ansonsten alle vom Vorgänger bekannten Höhepunkte in ähnlicher Form noch einmal der Reihe nach abzuhaken. Die Heldin ist diesmal eine Nebendarstellerin des Vorgängers, während die urspüngliche Hauptdarstellerin nach...

Die junge Mai sucht nach der Ursache, warum ihr Bruder Reiko plötzlich sterben musste. Mit Hilfe eines Fernsehredakteurs stößt sie auf die Legende von einem Video, dessen Konsum unweigerlich nach sieben Tagen zum Exitus durch Todesangst führt. Es stellt sich heraus, dass Reikos zehnjähriger Sohn das Video ebenfalls sah und nun ähnliche geistige Kräfte entwickelt wie das Mädchen auf dem Film. Mai nimmt sich des Jungen an und lässt sich schließlich auf ein gewagtes Experiment im Krankenhaus ein, um den Fluch zu brechen.

Auf der Suche nach den Herkunft eines tödlichen Videofilms gerät eine Studentin an einen telepatisch hochbegabten Dreikäsehoch und einen übereifrigen Doktor. Instant-Sequel zum japanischen Horrorhit der Saison.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Entstanden noch im selben Jahr, in dem der Vorgänger an Japans Kinokassen alle Rekorde brach, versucht das Sequel im wesentlichen, mehr Licht in die Story vom Mädchen aus dem Brunnen zu bringen und ansonsten alle vom Vorgänger bekannten Höhepunkte in ähnlicher Form noch einmal der Reihe nach abzuhaken. Die Heldin ist diesmal eine Nebendarstellerin des Vorgängers, während die urspüngliche Hauptdarstellerin nach 40 teilnahmslosen Minuten den Abschied einreicht. Same procedure, less fun - profitiert aber vom Kinoerfolg des Remakes.

News und Stories

  • Neues von Japans "Ringu"-Regisseur

    Neues von Japans "Ringu"-Regisseur

    Während er Teil drei seiner "Ring"-Horrorfilme vorbereitet, hat sich Hideo Nakata schon sein nächstes Projekt ausgesucht: einen wahren Mordfall.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Der zweite Ring kommt

    Nachdem The Ring in den USA wie eine Bombe eingeschlagen hatte (spielte allein am Startwochenende mehr als $15 Mio. ein), war klar, dass sich Dreamworks nicht lange bitten lassen würde. Das Sequel soll wieder von der alten Crew umgesetzt werden: Regie soll Gore Verbinski führen, das Drehbuch Ehren Kruger schreiben und die Hauptrolle Naomi Watts übernehmen. Wenn auch sonst noch nichts klar ist, aber der Starttermin...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare