Filmhandlung und Hintergrund

Optimistische Dokumentation über den Bevölkerungsboom und was er wirklich für Folgen haben könnte.

Wir alle haben das Horrorszenario vor Augen, das mit einer Überbevölkerung verbunden ist: Knappe Ressourcen, sich türmende Müllberge, Ausbeutung des Planeten - und womöglich sogar noch mehr Kriege. Dieses Bild existiert bereits seit dem 18. Jahrhundert und wird durch die Medien bestärkt. Doch was ist wirklich dran an dieser Voraussage? Wer hat etwaige Prognosen aufgestellt - und sind sie wirklich realistisch? Wer ist eigentlich „zuviel“ auf unserem Planeten? Dokumentarfilmer Werner Boote will der Wahrheit über unseren Bevölkerungsboom auf den Grund gehen.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Population Boom

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Population Boom: Optimistische Dokumentation über den Bevölkerungsboom und was er wirklich für Folgen haben könnte.

    Nach seiner schockierenden Dokumentation „Plastic Planet“ würde man bei dem neuen Film von Werner Boote ein ähnlich apokalyptisches Resümee erwarten - doch das Gegenteil ist der Fall. Während seiner Recherchen stellte der Filmemacher fest, dass die Theorien und Szenarien über den Bevölkerungsboom zum Selbstläufer geworden und in ihrem Kern oft überholt sind. Vielmehr wurde der Begriff Überbevölkerung als Vorwand und Ausrede verwendet, Dinge zu tun oder nicht zu tun. Boote liefert nun erhellende, hoffnungsvolle Erkenntnisse und ein Plädoyer für mehr Zwischenmenschlichkeit.

Kommentare