Filmhandlung und Hintergrund

Thailands Kino-Kreative numero uno, die Gebrüder Danny und Oxide Pang („The Eye“, „Bangkok Dangerous“), produzierten diese drei Horrorepisoden, in denen es nicht nur um Mord und Schrecken, sondern stets auch um Sex und Liebe geht. Das Palette reicht von Grusel der Marke „Ring“ über profane Gangsterhatz bis zu Splatter, insgesamt muss sich das Ergebnis nicht hinter Hollywoodkost verstecken. Ein wenig mehr Straffung und...

Drei junge Damen sitzen im Café und erzählen einander Gruselgeschichten. In „Der Fluch der Trommel“ ergründet eine Antiquitätenhändlerin ein hundert Jahre zurückliegendes Drama um eine verbotene Liebe, deren Folgen bis in die Gegenwart reichen. In „Black Magic Woman“ sucht eine beziehungsgeschädigte Frau ihr Glück mit einem geheimnisvollen Liebestrank. Der aber hat fatale Nebenwirkungen. In „Die Rache“ schließlich enttarnt ein hartnäckiger Cop einen scheinbaren Freitod als brutalen Beziehungsmord.

Drei Horrorepisoden zum Themenkreis Sex, Liebe und Tod in einer Produktion der Gebrüder Danny und Oxide Pang.

Alle Bilder und Videos zu Phee sam baht

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Thailands Kino-Kreative numero uno, die Gebrüder Danny und Oxide Pang („The Eye“, „Bangkok Dangerous“), produzierten diese drei Horrorepisoden, in denen es nicht nur um Mord und Schrecken, sondern stets auch um Sex und Liebe geht. Das Palette reicht von Grusel der Marke „Ring“ über profane Gangsterhatz bis zu Splatter, insgesamt muss sich das Ergebnis nicht hinter Hollywoodkost verstecken. Ein wenig mehr Straffung und Struktur täte allen drei Episoden gut, doch kommen Eastern- und Horrorfans wohl auf ihre Kosten.

Kommentare