Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Passengers
  4. News
  5. Sci-Fi-Flop: Diesen Film bereut Marvel-Star Jennifer Lawrence heute

Sci-Fi-Flop: Diesen Film bereut Marvel-Star Jennifer Lawrence heute

Sci-Fi-Flop: Diesen Film bereut Marvel-Star Jennifer Lawrence heute
© IMAGO / MediaPunch

Die Oscarpreisträgerin hat jetzt in einem Interview verraten, dass sie einen ganz bestimmten Film in ihrer Karriere bereue und Sängerin Adele ihr sogar davon abgeraten hätte.

Am 4. November erscheint auf dem Streamingdienst Apple TV+ mit „Causeway“ der neueste Film mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle. Die Schauspielerin kehrt mit dem Werk zu ihren Wurzeln des Independent-Films zurück und spielt in der intimen Geschichte eine US-Soldatin, die unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet. Lawrence hatte sich bei ihrem neuen Projekt bewusst für einen kleineren Film entschieden, da die 32-Jährige mit größeren Projekten in der Vergangenheit teils weniger gute Erfahrungen machen musste. In dieser Woche offenbarte sie auch gegenüber der New York Times, dass sie sich dazu entschieden habe, aus dem geplanten Adam-McKay-Film „Bad Blood“ auszusteigen. Denn die autobiografische Geschichte über die Geschäftsfrau Elizabeth Holmes wurde erst kürzlich durch die Serie „The Dropout“ mit Amanda Seyfried filmisch aufbereitet, weshalb Lawrence eine weitere Verfilmung inzwischen für unnötig hält. Dass sich die Oscarpreisträgerin ihre Projekte mittlerweile genauer aussucht, ist dabei auf eine ganz bestimmte persönliche negative Erfahrung des Hollywoodstars zurückzuführen.

Sichert euch euer Abo bei Apple TV+, um den neuen Film mit Jennifer Lawrence zu streamen

Die Karriere von Jennifer Lawrence ging 2010 steil bergauf, als sie für ihre Darstellung in dem Indie-Drama „Winter’s Bone“ für den Oscar als Beste Hauptdarstellerin nominiert wurde. Zwei Jahre später wurde sie im Alter von nur 22 Jahren sogar mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet und bekam den Oscar für ihre Performance in der Tragikomödie „Silver Linings“, an der Seite von Bradley Cooper. Prompt war die Schauspielerin auch für zahlreiche Blockbuster-Projekte gefragt und spielte unter anderem in der „Die Tribute von Panem“-Filmreihe die Rolle der Hauptfigur Katniss Everdeen und in den letzten vier „X-Men“-Filmen die Marvel-Heldin Mystique. Während dieser Blockbuster-Zeit nahm sie auch das Angebot für den Science-Fiction-Film „Passengers“ an. Und das, obwohl ihre enge Freundin, Sängerin Adele, ihr davon abriet, in dem Projekt mitzuspielen. Warum Jennifer Lawrence diesen Film heute bereut und welche Konsequenz sie aus ihrer negativen Erfahrung gezogen hat, erfahrt ihr im Video.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.