Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Palmen im Schnee

Palmen im Schnee

   Kinostart: 24.03.2016

Palmeras en la nieve: Romanze über einen Jungen aus den spanischen Pyrenäen, der in den 50er Jahren mit seinem Vater und Bruder auf eine exotische Insel zieht und dort erwachsen wird.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Romanze über einen Jungen aus den spanischen Pyrenäen, der in den 50er Jahren mit seinem Vater und Bruder auf eine exotische Insel zieht und dort erwachsen wird.

1953 verlassen der junge Kilian (Mario Casas), sein Vater und sein Bruder ihr kleines Heimatdorf Huesca in den Bergen Spaniens, um nach Afrika auszuwandern. Die Familie möchte auf den Kakaofeldern der kleinen Insel Fernando Poo als Erntehelfer arbeiten und ein neues Leben beginnen. Der Kontrast zwischen den verschneiten Pyrenäen und dem tropischen Klima der Insel könnte nicht größer sein. Dort angekommen, sind die jungen Brüder von der exotischen Dschungelwelt fasziniert. Schon bald verliebt sich Kilian in die schöne Einheimische Bisila (Berta Vázquez). Ihr Liebe steht jedoch unter keinem guten Stern. Eine Beziehung zwischen den afrikanischen Einheimischen und Europäern ist strengstens verboten und wird von der Gesellschaft misstrauisch beobachtet. Doch Kilians und Bisilas außergewöhnliche Liebe ist so stark, dass ihre Verbindung ganze Jahrzehnte überdauert.

Spanien in der Gegenwart, viele Jahre später: Die junge Clarence (Adriana Ugarte), Kilians Verwandte, findet alte Briefe, die das Leben ihres Vaters und Onkels auf der tropischen Insel beschreiben. Clarence beschließt dorthin zu reisen, um den Ort zu sehen, an dem die beiden ihre Jugend verbracht haben. Dabei spürt sie der Beziehung zwischen Kilian und Bisila nach, die vor Jahren auf große Widerstände stieß und trotz des Hasses ganze Generationen überdauerte.

„Palmen im Schnee“ – Hintergründe

Das historische Liebesdrama wurde von dem spanischen Regisseur Fernando González Molina („Tengo ganas de ti“) inszeniert. Die Dreharbeiten fanden nicht in Fernando Poo, heute Bioko, sondern auf der spanischen Insel Gran Canaria statt. Außerdem ist in einer Nebenrolle die Spanierin Laia Costa zu sehen, die zuletzt mit ihrer Hauptrolle in dem deutschen Thriller „Victoria“ einem größeren Publikum bekannt wurde.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Palmeras en la nieve

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,7
12 Bewertungen
5Sterne
 
(11)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?