Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ooops! 2 - Land in Sicht

Ooops! 2 - Land in Sicht

   Kinostart: 24.09.2020

Ooops! Back in the Deep End: Animationskomödie über eine bunte, chaotische Tierschar auf der Arche, die auf Land stößt.

zum Trailer

Ooops! 2 - Land in Sicht im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Animationskomödie über eine bunte, chaotische Tierschar auf der Arche, die auf Land stößt.

Die Sintflut kam und dank der Arche von Noah konnten die Tiere der Welt gerettet werden. Doch nach mehreren Wochen auf See stehen die Bordköche Dave (Christian Ulmen) und Kate langsam vor großen Herausforderungen. Geradezu unbemerkt werden zu allem Überfluss die beiden Freunde Finny, das Nestrier und Leah, ein Grymp, mitsamt der letzten Essensvorräte aufs Meer gespült. Während das Duo ein provisorisches Floß baut und auf Quallenmädchen Jelly (Leyla Bulut) trifft, bricht auf der Arche das große Chaos aus.

Voller Mut setzt das neue Trio die Segel um die Arche einzuholen und endlich Land am Ende des Horizonts zu entdecken. Ein Sturm bringt weitere Herausforderungen: Während Finny unter Wasser auf andere Artgenossen trifft, stranden Leah und Jelly auf einer wunderschönen Insel, die trotzdem einige Überraschungen parat hält. Schafft es das tierische Bande die Hungersnot auf der Arche zu stoppen und allen eine neue Heimat zu geben?

Im Trailer von „Ooops 2 – Land in Sicht“ kommen die kleinsten Zuschauer auf ihre Kosten

„Ooops 2 – Land in Sicht“ – Hintergründe, Kinostart, FSK

Im ersten Teil „Ooops: Die Arche ist weg“ 2015 mussten die tierischen Freunde eine abenteuerliche Reise ohne die Hilfe Noahs bestehen, im zweiten filmischen Abenteuer werden nun langsam die Essensvorräte knapp. Doch der Spaß bleibt bei all dem Chaos trotzdem nicht auf der Strecke.

Der erfahrene Animationsregisseur Toby Genkel kehrt ein zweites Mal auf den Posten als Regisseur zurück und erhält Unterstützung von Ko-Regisseur Sean McCormack („Luis und die Aliens“). Neben dem Wiedersehen mit Grympmädchen Leah und Nestrier Finny sind in „Ooops 2: Land in Sicht“ deutsche Prominente wie Christian Ulmen, Janin Ullman und Fernsehkoch Tim Mälzer zu hören.

Am 24. September 2020 startet das zweite Familienabenteuer „Ooops 2: Land in Sicht“ in den Kinos. Die FSK gab dem Familienfilm die Altersfreigabe ab 0 Jahren.

Bilderstrecke starten(29 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ooops! 2 - Land in Sicht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
28 Bewertungen
5Sterne
 
(20)
4Sterne
 
(5)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Wertvoll”

      FBW-Pressetext:

      Animationsspaß für die ganze Familie

      Auf der Arche gehen die Vorräte zur Neige. Verzweifelt suchen der Nestrier Dave und die Grym Kate nach einer Lösung für das Problem. Als ihre Kinder Finny und Leah über Bord fallen, erleben die beiden wilde Abenteuer auf der Suche nach einem Weg zurück. Auch der zweite Teil dieser etwas anderen Erzählung rund um die Arche Noah lebt von einer Fülle an bunten und originellen Ideen und liebevoll positiven Botschaften.

      Auf zielgruppengerechte Art werden in der Fortsetzung des erfolgreichen ersten Teils OOOPS - DIE ARCHE IST WEG! die actionreichen Situationen immer wieder aufgelöst. So vermischt sich Spannung mit einer großen Portion Humor und auch das hohe Erzähltempo überfordert junge Kinofans nicht. Mit seinen positiven Botschaften wie etwa der Zusammenhalt in einer (Patchwork-)Familie oder die Offenheit gegenüber dem Fremden und Unbekannten, die den eigenen Horizont erweitert, verbreitet der Film eine ansteckend gute Laune, die auch von der gelungenen Sprecher*innenbesetzung (als Dave erneut: Christian Ulmen) und vielen kleinen amüsanten Bildideen, die die ganze Familie ansprechen, mittransportiert. Und auch in Sachen Animation ist die deutsch-europäische Koproduktion in der Regie von Toby Henkel und Sean McCormack ein Film, der den Besuch im Kino zu einem wunderschönen Familientag machen kann.

      FBW-Jury-Begründung:

      Bei Oooops! - Land in Sicht handelt es sich um die direkte Fortsetzung des Animationsfilms Oooops! - Die Arche ist weg (2015). Nach über 147 Tagen auf hoher See neigen sich die Nahrungsreserven auf der Arche Noah ihrem Ende entgegen, was der Koch Dave, ein pelziger Nestrier, verzweifelt verschleiert. Die jungen Tiere Finny und Leah lösen durch ihren selbstgebauten Flugdrachen überdies ein Chaos aus, das auch die letzten Vorräte über Bord gehen lässt. Während die Kinder sich auf ein Floß retten müssen und ein Nestrier-Exil unter Wasser entdecken, finden die Erwachsenen eine Insel, die sich jedoch bald als aktiver Vulkan entpuppt.
      Die temporeiche Reise, die auf einem paradiesisch eingerichteten Schiff enden wird, ist liebevoll und detailreich konzipiert, animiert und umgesetzt. Dabei werden unterschiedlichste Themen berührt - etwa müssen sich die fleischfressenden Tiere zu Vegetariern machen lassen, um kooperieren zu können. Immer wieder kommt es dabei zu überraschenden Ideen, die temporeich, in zeitgemäßer 3D-Animation umgesetzt werden. Dass der Film für unterschiedliches Publikum mehrfach codiert ist, wird an dem Running Gag der viele Tod sterbenden und immer wieder auftauchenden Taube deutlich.
      Letztlich geht es um die Notwendigkeit von Teamwork, um Migration und Integration, friedvolle Koexistenz und die funktionierende Patchworkfamilie. Eine Diversität der Geschlechterkonzepte wird dezent angedeutet. Allerdings finden sich immerhin eine weibliche Anführerfigur und das toughe Grimmädchen Leah. Die mitunter starken Spannungsmomente werden meist umgehend mit comic relief aufgelöst. So ist der Film für ein sehr junges Publikum nicht allzu aufregend, er richtet sich jedoch, so die Ansicht der Jury, eher an ein schulpflichtiges Kinderpublikum.

      Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
      Mehr anzeigen
    1. Ooops! 2 - Land in Sicht: Animationskomödie über eine bunte, chaotische Tierschar auf der Arche, die auf Land stößt.

      Fortsetzung der Animationskomödie aus dem Jahr 2015 um die auf der Arche versammelte, bunte Tierschar. Die bereits beim ersten Film bewährten Toby Genkel, Regisseur, nun unterstützt von Sean McCormack, und Richard Conroy, Autor, sorgen für Kontinuität. In der weiterhin besonders auf sympathischen Humor und die Botschaft vom friedlichen Zusammenleben setzende Story hält mit dem an Land gehen auch einige, neue Figuren und Konflikte bereit. Christian Ulmen gehört erneut zu den gut gelaunten Synchronstimmen des europäischen Familienspaßes.
      Mehr anzeigen