Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. On the Job

On the Job

Filmhandlung und Hintergrund

Obwohl seit jeher bekannt als Schmiede billiger Genrefilme, hat kaum jemand das philippinische Kino in der Vergangenheit so richtig ernst genommen. Das ändert sich gerade, und ein Zeichen dafür ist dieser fesselnde, hervorragend geschriebene Hochglanz-Actionthriller, der die spezifisch philippinischen Korruptionsbräuche beim Namen nennt, ungeschönt die Schattenseiten des Landes zeigt und handwerklich-formal locker...

Der ältere Tatang und der jüngere Daniel erledigen Mordaufträge für korrupte Politiker und Polizisten, und tun das, obwohl sie im Gefängnis sitzen. Für die Hits gibt es Freigang und danach ein bisschen Cash, die Polizei tappt im Dunkeln. Als sich die Attentate häufen (Tatang braucht Geld für den Ruhestand), setzt man den jungen und ehrgeizigen Francis auf den Fall an. Zum Entsetzen seiner Vorgesetzten allerdings entpuppt sich Francis als unbestechlich, und zögert nicht, in wirklich alle Richtungen zu ermitteln. Das bringt ihn in Gefahr.

Als er im Zuge von Ermittlungen in einer Attentatsserie in besseren Kreisen ermittelt, sticht ein Cop ins Wespennest. Stimmungsvoller und um authentische Milieuzeichnung bemühter Gangsterfilm von den Philippinen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu On the Job

Darsteller und Crew

  • Piolo Pascual
  • Gerald Anderson
  • Joel Torre
  • Joey Marquez
  • Angel Aquino
  • Shaina Magdayao
  • Empress Schuck
  • Vivian Velez
  • Erik Matti
  • Michiko Yamamoto
  • Ricardo Buhay III
  • Jay Halili
  • Erwin Romulo

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Obwohl seit jeher bekannt als Schmiede billiger Genrefilme, hat kaum jemand das philippinische Kino in der Vergangenheit so richtig ernst genommen. Das ändert sich gerade, und ein Zeichen dafür ist dieser fesselnde, hervorragend geschriebene Hochglanz-Actionthriller, der die spezifisch philippinischen Korruptionsbräuche beim Namen nennt, ungeschönt die Schattenseiten des Landes zeigt und handwerklich-formal locker mithält mit dem Gangsterkino der Meister Woo und Scorsese.
    Mehr anzeigen