No Way Jose

  1. Ø 0
   2015
No Way Jose Poster

Filmhandlung und Hintergrund

No Way Jose: Neurosen-Komödie, für die sich Adam Goldberg die Rolle eines erfolglosen Musikers mit dunklem Fleck in der Vergangenheit auf den Leib schrieb.

Jose, der eigentlich Joseph heißt, steht kurz vor seinem 40. Geburtstag. Aus der angestrebten Karriere als Musiker wurde bis jetzt nichts und er ist mit seiner Band dazu verdammt, auf Kindergeburtstagen aufzutreten. Und auch die geplante Hochzeit mit seiner Verlobten Dusty fällt erst einmal ins Wasser, als die Holde kurz nach dem Zusammenziehen dank einer Smartphone-App von einem dunklen Fleck in Joses Vergangenheit Wind bekommt und ihn kurzerhand vor die Tür setzt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Amerikanische Independent-Komödie, für die sich Schauspieler Adam Goldberg („2 Tage Paris„) mehr als ein Jahrzehnt nach „I Love Your Work“ wieder einmal auch in den Regiestuhl wagte. Gemeinsam mit Sarah Kate Levy schrieb er sich die Rolle des neurotischen Musikers Joseph auf den Leib, der sich Jose nennt, seit er herausgefunden hat, dass er zu einem Achtel mexikanischer Abstammung ist. Was in der Theorie witzig geklungen haben mag, erweist sich in der Umsetzung als anstrengender, ereignisarmer Trip durch das Leben als Midlife-Crisis.

Kommentare