Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. No Sudden Move

No Sudden Move

No Sudden Move - Trailer Deutsch

No Sudden Move: Krimi-Thriller von Steven Soderbergh mit Benicio del Toro und Don Cheadle über einen Job, bei dem alles schief geht

Filmhandlung und Hintergrund

Krimi-Thriller von Steven Soderbergh mit Benicio del Toro und Don Cheadle über einen Job, bei dem alles schief geht

Detroit 1954: Es sollte ein einfacher Raubüberfall werden, doch der Plan geht schief. Curt Goynes (Don Cheadle) wurde erst kürzlich aus dem Knast entlassen. Ohne große Perspektiven für eine rosige Zukunft wird er von Jones (Brendan Fraser) für einen Job angeheuert. Er soll auf eine Familie aufpassen, während der Ehemann Matt Wertz (David Harbour) ein wertvolles Dokument stiehlt.

Vor Ort wird Goynes jedoch mit zwei weiteren Komplizen vertraut gemacht: Ronald Russo (Benicio Del Toro) und Charley Barnes (Kieran Culkin), deren Skrupel vor einem möglichen Mord weitaus geringer sind. Als erst der Raub daneben geht, schwindet auch die Geduld der beiden Anhängsel. Es geht schief, was nur schief gehen kann.

Goynes und Russo fliehen vor dem Gesetz und suchen nach Antworten. Wer ist der mysteriöse Auftraggeber von Jones? Warum macht das kriminelle Syndikat Detroits um Frank Capelli (Ray Liotta) und Aldrick Watkins (Bill Duke) nun Jagd auf die beiden? Werden sie Detective Joe Finney (Jon Hamm) entfliehen können? Und welche Informationen hält das mysteriöse Dokument bereit? In diesem Spiel auf Leben und Tod gibt es Verlierer*innen und Gewinner*innen – auf beiden Seiten.

Wem kann man trauen in einer Stadt voller Verbrecher? Der Trailer für „No Sudden Move“:

No Sudden Move - Trailer Deutsch

„No Sudden Move“ – Kinostart, FSK

Endlich eröffnen die Kinos nach Monaten der Kinoschließung wieder ihre Türen und bieten den Zuschauer*innen gleich zu Beginn ein Staraufgebot in „No Sudden Move“. Am 24. Juni 2021 erscheint der Krimi-Thriller in den deutschen Kinos und erhielt die Altersfreigabe FSK 12.

„No Sudden Move“ – Besetzung, Hintergründe

Den perfekten Raubzug hat Regisseur Steven Soderbergh einst mit der „Ocean’s“-Reihe famos in Szene gesetzt. „No Sudden Move“ zeigt uns jedoch, welche Konsequenzen zu erwarten sind, wenn alles schief geht. Das Drehbuch zum Mafia-Thriller stammt von Edward Solomon („Bill & Ted“-Filme) und spielt vor historischer Kulisse.

Angeführt von Don Cheadle und Benicio Del Toro (beide MCU), wird die „No Sudden Move“-Besetzung von Stars wie Brendan Fraser („Die Mumie“-Reihe), Kieran Culkin („Succession“), Jon Hamm („Mad Men“), David Harbour („Black Widow“), Ray Liotta („Casino“) und Amy Seimetz („Friedhof der Kuscheltiere“) vervollständigt.

Der Krimi-Thriller entstand inmitten der Coronapandemie an Original-Schauplätzen in Detroit und wurde in Zeitraum vom September bis November 2020 abgedreht.

Darsteller und Crew

  • Don Cheadle
    Don Cheadle
  • Benicio Del Toro
    Benicio Del Toro
  • Jon Hamm
    Jon Hamm
  • Matt Damon
    Matt Damon
  • Brendan Fraser
    Brendan Fraser
  • Noah Jupe
    Noah Jupe
  • David Harbour
    David Harbour
  • Ray Liotta
    Ray Liotta
  • Kieran Culkin
    Kieran Culkin
  • Steven Soderbergh
    Steven Soderbergh
  • Edward Solomon
    Edward Solomon

Kritiken und Bewertungen

4,2
6 Bewertungen
5Sterne
 
(4)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories