Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Natural Born Killers

Natural Born Killers

   Kinostart: 27.10.1994

Natural Born Killers: Eine surreal-psychedelischer Roadmovie-Höllentrip und urgewaltige, bitterböse Satire von Oliver Stone.

Filmhandlung und Hintergrund

Eine surreal-psychedelischer Roadmovie-Höllentrip und urgewaltige, bitterböse Satire von Oliver Stone.

Mickey (Woody Harrelson) und Mallory Knox (Juliette Lewis) reisen mordend quer durch Arizona. In drei Wochen töten sie mehr als 50 Menschen. Die Leute reißen sich um ihre neuen Superstars und stilisieren das Killerpärchen zu Popkultur-Volkshelden hoch. Nachdem die beiden gefasst werden, will der TV-Reporter Wayne Gale die Einschaltquoten mit einem Live-Interview aus dem Gefängnis hochtreiben. Doch da bricht im Knast ein Aufstand los.

Oliver Stones

Nachdem Mickey die Punkgöre Mallory mit drastischen Maßnahmen aus dem gewalttätigen Elternhaus befreit hat, zieht das Pärchen planlos mordend durch die USA - immer verfolgt von dem TV-Sensationsreporter Wayne Gale, der mit der Berichterstattung über die Kultkiller die Einschaltquoten in die Höhe treibt. Als Mickey und Mallory geschnappt werden, sichert sich Gale ein Exklusivinterview im Knast. Während der Liveübertragung kommt es zum Aufstand, den Mickey und Mallory zur Flucht nutzen.

Mickey und Mallory Knox reisen mordend quer durch Arizona und werden von den Medien zu Stars stilisiert. Oliver Stones Meisterwerk über Amerikas Obsession mit Massenmördern ist in seinem fulminanten Montagestil der konsequenteste und radikalste Studiofilm der letzten 20 Jahre.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Natural Born Killers

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,8
6 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Natural Born Killers: Eine surreal-psychedelischer Roadmovie-Höllentrip und urgewaltige, bitterböse Satire von Oliver Stone.

    Oliver Stones ultragewalttätiges Meisterwerk über Amerikas Obsession mit Massenmördern ist der konsequenteste und radikalste Studiofilm der letzten 20 Jahre. In dem surreal-psychedelischen Roadmovie-Höllentrip spielen nicht die hervorragenden Woody Harrelson und Juliette Lewis die Hauptrollen, sondern Stones fulminanter Montagestil.

News und Stories

Kommentare