Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Masters of the Universe

Masters of the Universe

   Kinostart: 17.12.1987

Filmhandlung und Hintergrund

Aufwendiger Fantasy-Film, dessen Grundidee die 1982 als Gegenstück zu „Conan“ entstandene Mattel-Puppenserie lieferte, deren Spielzeug weltweit 150 Millionen mal verkauft wurde. Auch die gleichnamige Zeichentrickserie erwies sich als Hit. Der vorliegende Realfilm mit Dolph Lundgren („Rocky IV“), Meg Foster („Der Wind“) und Frank Langella („Der Fluch der Sphinx“) in den Hauptrollen orientiert sich in der Aufmachung stark...

Der machtgierige Skeletor hat durch eine List die Metropole des Planeten Eternia erobert und die herrschende Zauberin in ein Energiefeld eingeschlossen. Nur noch He-Man, Krieger und dessen Tochter Teela, sowie der findige Gwildor stellen sich ihm entgegen. Um Meister des Universums zu werden, braucht Skeletor den von Gwildor geschaffenen kosmischen Schlüssel. Die Flucht vor Skeletor verschlägt die Helden auf die Erde, verfolgt von den Schergen des Bösen. Mit Hilfe von Julie und Kevin, zweier Erden-Teenager, gelingt ihnen die Rückkehr nach Eternia und He-Mans Sieg über Skeletor.

Der machtgierige Skeletor hat durch eine List die Metropole des Planeten Eternia erobert und die herrschende Zauberin in ein Energiefeld eingeschlossen. Nur noch He-Man, Krieger und dessen Tochter Teela, sowie der findige Gwildor stellen sich ihm entgegen. Um Meister des Universums zu werden, braucht Skeletor den von Gwildor geschaffenen kosmischen Schlüssel.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

3,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Aufwendiger Fantasy-Film, dessen Grundidee die 1982 als Gegenstück zu „Conan“ entstandene Mattel-Puppenserie lieferte, deren Spielzeug weltweit 150 Millionen mal verkauft wurde. Auch die gleichnamige Zeichentrickserie erwies sich als Hit. Der vorliegende Realfilm mit Dolph Lundgren („Rocky IV“), Meg Foster („Der Wind“) und Frank Langella („Der Fluch der Sphinx“) in den Hauptrollen orientiert sich in der Aufmachung stark an Elementen aus der erfolgeichen „Krieg der Sterne“-Trilogie. Im Kino mit ca. 150.000 Zuschauern unter Wert gelaufen wird der Film seine volle Zugkraft auf Video erreichen. Spitzenumsätze.

News und Stories

  • "Masters of the Universe": Übernimmt "Karate Kid"-Regisseur Harald Zwart?

    Die Wiederbelebung des "Masters of the Universe"-Franchise schreitet voran: Laut übereinstimmenden Berichten wird derzeit nach einem passenden Regisseur für den lange geplanten "He-Man"-Film gesucht. Auf der Liste sollen u.a. "Karate Kid"-Regisseur Harald Zwart und Jeff Wadlow ("Kick-Ass 2") stehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "G.I. Joe"-Regisseur erweckt He-Man zum Leben

    Columbia Pictures möchte für den lang geplanten Kinofilm „Masters of the Universe“ den Filmemacher Jon M. Chu für die Regie an Bord holen, berichtet Deadline. Regisseur Chu, der aktuell an dem Actionfilm „G.I. Joe: Die Abrechnung“ arbeitet, wird damit eine weitere Spielzeugfigur aus den Kinderzimmern auf die große Leinwand bringen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Mattels He-Man, der ein actiongeladenes Abenteuer...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Predators"-Autoren sollen "He-Man" wiederbeleben

    Columbia Pictures hat sich für den lang geplanten „Masters of the Universe“ Unterstützung geholt. Nachdem zahlreiche Autoren bereits das Projekt in den Händen hatten, erhalten nun die Drehbuchschreiber Michael Finch und Alex Litvak eine Chance. Das ursprüngliche Script von Justin Marks wird von den „Predators“-Autoren umgeschrieben. Im Mittelpunkt der Science Fiction Geschichte steht He-Man nach der gleichnamigen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare