Filmhandlung und Hintergrund

Reuben Gonzalez‘ locker-flockig inszenierte Komödie, die etwas zu vollgepackt ist mit Klischees im Hinblick auf die Vorurteile, mit denen sich südamerikanische Einwanderer in Amerika herumschlagen müssen (die feurigen Chicas tanzen den ganzen Tag nur Samba, die Chicos regeln das Drogengeschäft in Spanish Harlem), zeigt Thalia, die mexikanische Britney Spears, in ihrer ersten Filmrolle. Teens und Twens, ob männlich...

Der Traum, als puertoricanische Einwanderer in den USA Fuß zu fassen und Erfolg zu haben, bewahrheitet sich für Frank und seine Familie nicht so recht. Das Mambo Café wirft nichts mehr ab, Gäste und Geld bleiben aus. Da sieht selbst Tochter Nydia schwarz für die Fortsetzung ihres Studiums in Boston und Sohn Ricky ist eh schon auf die schiefe Bahn geraten. Wie kann man den Rubel bloß wieder zum Rollen bringen? Wie wäre es, wenn ein Mafiaboss auf spektakuläre Weise im eigenen Café umgebracht werden würde?

Gäste und Geld bleiben aus im Café des puertoricanischen Einwanderers Frank, der daraufhin einen verwegenen Plan fasst. Locker-flockig inszenierte Komödie mit etwas zu vielen Klischees.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Reuben Gonzalez‘ locker-flockig inszenierte Komödie, die etwas zu vollgepackt ist mit Klischees im Hinblick auf die Vorurteile, mit denen sich südamerikanische Einwanderer in Amerika herumschlagen müssen (die feurigen Chicas tanzen den ganzen Tag nur Samba, die Chicos regeln das Drogengeschäft in Spanish Harlem), zeigt Thalia, die mexikanische Britney Spears, in ihrer ersten Filmrolle. Teens und Twens, ob männlich oder weiblich, werden an der amüsanten Mafiageschichte mit eingeflochtener Romanze ihre Freude haben.

Kommentare