Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Los Abandonados: Stimmungsvolle Low-Budget-Geistergeschichte mit origineller Story, mit überschaubaren Mitteln, dafür aber überzeugenden Darstellern unterhaltsam in Szene gesetzt vom durch Horror-Kurzfilme profilierten spanischen Regisseur Nacho Cerda in Rumänien, das für Russland einsteht. Schleichender Schrecken und beunruhigende Atmosphäre gehen vor Schock und Bluteffekt, Horrorfans auf der Suche nach einer nachhaltigeren Gruselalternative...

Handlung und Hintergrund

Vierzig Jahre, nachdem sie als Baby von Russland nach London adoptiert wurde, kehrt die nunmehr in Amerika als Filmproduzentin wirkende Marie Jones zurück ins Land ihrer Erzeuger und tritt in unwirtlich-sumpfiger Weite deren karges Erbe an: Eine heruntergekommene Hütte auf verfluchtem Grund, umringt von feindseligen Nachbarn. Gemeinsam mit einem Fremden, dem genau dasselbe wiederfuhr, und der vielleicht ihr Bruder ist, geht sie dem schauerlichen Geheimnis ihrer Familie auf den Grund.

Eine Amerikanerin forscht in Russland ihrer aus gutem Grunde in tiefem Dunkel liegenden Familiengeschichte hinterher. Origineller Spukhaushorror aus Spanien.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Nacho Cerda
Produzent
  • Carlos Fernández,
  • Julio Fernández
Darsteller
  • Anastasia Hille,
  • Karel Roden,
  • Valentin Ganev,
  • Carlos Reig,
  • Jordanka j Angelova,
  • Paraskeva Djukelova
Drehbuch
  • Nacho Cerda,
  • Karim Hussain,
  • Richard Stanley
Musik
  • Alfons Conde
Kamera
  • Xavi Giménez
Schnitt
  • Jorge Macaya
Casting
  • Steve Daly

Kritikerrezensionen

  • Stimmungsvolle Low-Budget-Geistergeschichte mit origineller Story, mit überschaubaren Mitteln, dafür aber überzeugenden Darstellern unterhaltsam in Szene gesetzt vom durch Horror-Kurzfilme profilierten spanischen Regisseur Nacho Cerda in Rumänien, das für Russland einsteht. Schleichender Schrecken und beunruhigende Atmosphäre gehen vor Schock und Bluteffekt, Horrorfans auf der Suche nach einer nachhaltigeren Gruselalternative zum Fleischsalat kontemporärer Slasher- und Torture-Movies greifen zu und werden nicht enttäuscht.
    Mehr anzeigen
Anzeige