Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Liebesdings

Liebesdings

Anzeige

Liebesdings: Romantische Liebeskomödie mit Elyas M’Barek, der einen Filmstar mimt und vor der Öffentlichkeit abtaucht.

Handlung und Hintergrund

Marvin Bosch (Elyas M’Barek) ist Blitzlichtgewitter, Fangeschrei und den Roten Teppich gewöhnt. Als wohl bekanntester Filmstar des deutschen Kinos wartet eine Kinopremiere schon einmal auf ihn, bis die Vorstellung beginnen darf. An diesem Tag lief jedoch einiges schief.

Beim Pressetermin mit der Boulevard-Reporterin Bettina Bamberger (Alexandra Maria Lara) kamen einige unliebsame Details an die Öffentlichkeit und Marvin ergriff lieber die Flucht vor Glamour, Champagner und seinen Fans, statt sich die Blöße zu geben. Sein Zufluchtsort ist das Off-Theater „3000“, das von Feministin Frieda (Lucie Heinze) geleitet wird. Die muss jedoch den Tatsachen ins Auge sehen, dass der finanzielle Ruin ihrer Kulturstätte kurz bevorsteht. Könnte Marvin ihr aus der brenzligen Situation helfen? Und gelingt es dem Star seinen Ruf wieder geradezurücken? Sprühen zwischen den ungleichen Darsteller*innen etwa auch die Funken?

„Liebesdings“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Schon ihr erster Film ließ die Kinokassen klingeln: Regisseurin Anika Decker war 2007 für das Drehbuch von „Keinohrhasen“ mitverantwortlich, in ihrer ersten Regiearbeit „Traumfrauen“ (2015) arbeitete sie mit den deutschen Kinostars Elyas M’Barek und Karoline Herfurth zusammen. Der erste Film, der aus ihrem Exklusivvertrag mit Constantin Film heraus entstand, ist „Liebesdings“ und zeigt einmal mehr Elyas M’Barek („Fack Ju Göhte“) in der Hauptrolle.

Anzeige

Im Interview mit den beiden Stars Elyas M’Barek und Lucie Heinze haben wir 6 Fragen zu ihrer Karriere gestellt:

Die weibliche Hauptrolle der bodenständigen Frieda übernimmt Lucie Heinze („Mein Sohn“), während Stars wie Alexandra Maria Lara, Peri Baumeister und Anton Weil weitere Rollen übernehmen. Gastspiele erwarten uns in „Liebesdings“ von Rick Kavanian, Denis Moschitto, Jochen Schropp und Steven Gätjen, der als Interviewer auf dem Roten Teppich die Stars mit Fragen löchert.

War der Kinostart für Anfang 2022 geplant, musste der Verleih auf die anhaltende Coronapandemie reagieren. „Liebesdings“ erscheint am 7. Juli 2022 in den deutschen Kinos.

Anzeige

News und Stories

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Anika Decker
Produzent
  • Martin Moszkowicz,
  • Rüdiger Böss,
  • Philipp Reuter
Co-Produzent
  • Anika Decker
Darsteller
  • Elyas M'Barek,
  • Lucie Heinze,
  • Peri Baumeister,
  • Maren Kroymann,
  • Alexandra Maria Lara,
  • Denis Moschitto,
  • Anna Thalbach,
  • Jochen Schropp,
  • Lucas Reiber,
  • Rick Kavanian,
  • Linda Pöppel,
  • Paul Zichner,
  • Anton Weil

Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,6
319 Bewertungen
5Sterne
 
(23)
4Sterne
 
(13)
3Sterne
 
(13)
2Sterne
 
(38)
1Stern
 
(232)

Wie bewertest du den Film?

Anzeige