Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

La isla mínima: Packender spanischer Mystery-Thriller um das Verschwinden zweier Schwestern in der sumpfigen Landschaft Andalusiens.

Handlung und Hintergrund

Handlung von „La isla mínima“

Im andalusischen Teil Spaniens treibt 1980 ein Serienmörder sein Unwesen. Als zwei jugendliche Schwestern verschwinden, werden die beiden Ermittler Juan (Javier Gutiérrez) und Pedro (Raúl Arévalo) aus der Hauptstadt in das ländliche Gebiet beordert, um Licht in das Dunkel der Ermittlungen zu bringen. Doch vor Ort haben sie zunächst allerhand Probleme bei dem rätselhaften Fall. Die sumpfige, weitläufige Landschaft lädt geradezu zu kriminellen Machenschaften ein, und die dort lebenden Anwohner, einschließlich der Eltern der Schwestern, scheinen auch keine reine Weste zu tragen. Klüngelwirtschaft und Intrigen, Angst und Lügen, Skepsis und Argwohn gegenüber den Fremden verfolgen Pedro und Juan auf Schritt und Tritt im Sumpf der Ermittlungen. Und auch die beiden Polizisten scheinen in einem noch immer zerrütteten Spanien nach der Herrschaft von Franco unter den Folgen zu leiden und sind bereit alles zu tun, um für Recht und Ordnung zu sorgen.

Hintergrundinformationen zu „La isla mínima“

Regisseur Alberto Rodríguez („7 Jungfrauen„) gelang mit seinem Werk aus dem Jahr 2014 ein packender Mystery-Thriller in der sumpfigen Landschaft Andalusiens. Die Bilder und Geschichte erinnern teilweise stark an amerikanische Großproduktionen wie „True Detective“, überzeugen jedoch mit einer packenden Story, nachhaltigen Bildern und Spaniens erster Güte der Schauspielgarde. Der Film wurde auf über 30 Filmfestivals gezeigt und konnte dort zahlreiche Preise gewinnen. Der große Triumph gelang Rodríguez schließlich bei den Goya Awards 2015, Spaniens Antwort auf die Oscarverleihung. Hier wurde „La isla mínima“ mit 17 Nominierungen bedacht und konnte davon 10 Auszeichnungen mit nach Hause nehmen. Unter anderem als Bester Regisseur, Bestes Drehbuch, Bester Hauptdarsteller (Javier Gutiérrez) und den Hauptpreis, der Beste Film.

Anzeige

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Alberto Rodriguez
Produzent
  • José Antonio Félez,
  • Ricardo García Arrojo,
  • Mercedes Gamero,
  • Gervasio Iglesias,
  • Mikel Lejarza
Darsteller
  • Raúl Arévalo,
  • Javier Gutiérrez,
  • Antonio de la Torre,
  • Nerea Barros,
  • Jesús Castro,
  • Salvador Reina,
  • Cecilia Villanueva,
  • Manolo Solo,
  • Juan Carlos Villanueva
Drehbuch
  • Alberto Rodriguez,
  • Rafael Cobos
Musik
  • Julio de la Rosa
Kamera
  • Alex Catalán
Schnitt
  • José M. G. Moyano

Bilder

Anzeige