Kung Fury Poster

Kung Fury 2: Kinofilm mit Michael Fassbender & Schwarzenegger in Arbeit

Sebastian Werner  

Der durchgeknallte Kurzfilm „Kung Fury“ erhält eine Kinofortsetzung, die mit echter Starpower beeindruckt. Wir haben die ersten Infos zum Cast und zur Handlung von „Kung Fury II: The Movie“.

„Kung Fury“ – Der komplette Film

Der per Crowdfunding finanzierte Kurzfilm „Kung Fury“ von und mit dem schwedischen Filmemacher David Sandberg war 2015 ein riesiger Überraschungs-Hit. Die bewusst auf Over-the-top getrimmte 80er-Jahre-Trash-Hommage erreichte innerhalb kurzer Zeit satte 40 Millionen aufrufe auf YouTube und lief erfolgreich auf zahlreichen Kurzfilm-Festivals. So wurde „Kung Fury“ zum Beispiel bei der Verleihung des nationalen schwedischen Filmpreises „Guldbagge“ 2016 als bester Kurzfilm ausgezeichnet. Mitte 2016 hatte Sandberg per Twitter mitgeteilt, dass er an einer Fortsetzung seines Erfolgsfilms arbeitet. Nun meldet er sich mit einem Knall zurück.

Die 9 größten „Was zur Hölle“-Momente in Filmen aus 2017

„Kung Fury 2“ wird ein starbesetzter Kinofilm

  • Wie die Entertainment-Seite Variety berichtet, wird die Fortsetzung als Langfilm im Kino laufen. David Sandberg schreibt das Drehbuch, führt Regie, produziert und übernimmt erneut die Hauptrolle als Kung Fury.
  • Eine weitere Hauptrolle wird Michael Fassbender („Alien: Covenant“) übernehmen. Ein wirklich außergewöhnliches Projekt für den mehrfach Oscar-nominierten Hollywood-Star.
  • Fanliebling David Hasselhoff wird wieder als Stimme des Hoff 9000 zu hören sein. Hasselhoff hatte mit „True Survivor“ auch den Titelsong zum Kurzfilm beigesteuert und wird sicher erneut einen musikalischen Part übernehmen.
  • Wie der Hollywood Reporter meldet, gehört auch Action-Ikone Arnold Schwarzenegger zur Besetzung. Er übernimmt die Rolle des Amerikanischen Präsidenten. Hell yeah!
  • Als Produzenten fungieren David Katzenberg, Seth Grahame-Smith und Aaron Schmidt. Die hatten letztes Jahr mit „ES“ den erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten ins Kino gebracht.
  • Die Dreharbeiten zum „Kung Fury“-Sequel beginnen im Sommer, so dass wir spätestens 2019 mit dem Kinostart rechnen können.

Das ist die Handlung der Fortsetzung

Wie das Original ist auch das Sequel in Miami des Jahres 1985 angesiedelt. In der Stadt herrscht Ruhe und Ordnung dank der Spezialeinheit Thundercops, zu der auch Supercop Kung Fury gehört. Doch ein tragischer Tod innerhalb der Einheit führt dazu, dass sich die Gruppe auflöst. Das ermöglicht einem mysteriösen Bösewicht, sich aus dem Schatten zu erheben und Kung Führer bei der Suche nach der ultimativen Waffe zu unterstützen. Kung Fury muss erneut durch Raum und Zeit reisen, um seine Freunde zu retten, die angesehene Miami Kung Fu Academy zu verteidigen und das Böse für alle Zeit auszulöschen.

News und Stories

Kommentare