Kleiner Aladin und der Zauberteppich

   Kinostart: 11.07.2019

Hodja fra Pjort: Animationsfilm über Aladin, der einen fliegenden Teppich geschenkt bekommt und mit dessen Hilfe ein Mädchen aus den Händen des bösen Sultans retten muss.

zum Trailer

Kleiner Aladin und der Zauberteppich im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

„Kleiner Aladin und der Zauberteppich“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Animationsfilm über Aladin, der einen fliegenden Teppich geschenkt bekommt und mit dessen Hilfe ein Mädchen aus den Händen des bösen Sultans retten muss.

Aladin lebt in einem kleinen Wüstendorf und soll – genau wie sein Vater – Schneider werden. Doch ihm schwebt etwas ganz anderes vor, er will die große weite Welt sehen und Abenteuer erleben. Da kommt es gerade recht, dass er von seinem Nachbarn einen magischen Teppich geschenkt bekommt. Verbunden ist damit auch eine spannende Mission: Aladin soll die Enkelin seines Nachbarn aus den Händen des bösen Sultan befreien und nach Hause bringen.

Das lässt sich Aladin nicht zweimal sagen. Gemeinsam mit seiner tapferen Ziege macht er sich auf den Weg nach Petto, um El Fazas Enkelin aufzuspüren. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht! Außerdem hat auch der schwerfällige Sultan ein Auge auf den magischen Teppich geworfen und versucht ihn sich unter den Nagel zu reißen.

Im Trailer bekommt ihr einen ersten Vorgeschmack darauf, welche Abenteuer Aladin erwarten:

„Kleiner Aladin und der Zauberteppich“ – Hintergründe

Basierend auf dem dänischen Roman „“ von Ole Lund Kirkegaard bringt Regisseur Karsten Kiilerich („Der kleine Vampir“, „Luis und die Aliens“) nun die abenteuerliche Geschichte des kleinen Hodja, für die deutsche Fassung in Aladin umbenannt, auf die Kinoleinwand.

Bereits 1985 wurde das beliebte Buch als Realfilm umgesetzt. Fans von damals können sich nun an einer animierten Version erfreuen und diese mit dem Nachwuchs besuchen. Genau wie das Buch wartet der Film mit einer Menge lehrreicher Lektionen über Freundschaft, Zusammenhalt und Moral auf.

In der deutschen Synchronfassung hören wir zwei Moderatoren des Kinderkanals: Aladin wird gesprochen von Julian Janssen, der aus der KiKa-Sendung „Checker Julian“ bekannt ist, seine Gefährtin Smaragda wird von Annika Preil synchronisiert, die die Sendung „Anna und die wilden Tiere“ moderiert.

Ab 11. Juli 2019 starten Aladin und seine Begleiter in ein magisches Abenteuer auf der Kinoleinwand, freigegeben ist der Familienspaß ab 0 Jahren.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Kleiner Aladin und der Zauberteppich

Darsteller und Crew

  • Karsten Kiilerich
    Karsten Kiilerich
  • Vicki Berlin
    Vicki Berlin
  • Tivi Magnusson
    Tivi Magnusson
  • Kim Magnusson
    Kim Magnusson
  • Anders Mastrup
    Anders Mastrup
  • Niels Grønlykke
    Niels Grønlykke
  • Hans Perk
    Hans Perk
  • Halfdan E
    Halfdan E
  • Sebastian
    Sebastian

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,7
3 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Wertvoll”

      Dänischer Animationsfilm rund um den kleinen Jungen Aladin, der davon träumt, die Welt zu erobern. Als er eines Tages von seinem Nachbarn einen fliegenden Teppich geschenkt bekommt, wird sein Traum Wirklichkeit.

      Aladin will kein Schneider werden. Doch genau das ist der Wunsch seines Vaters, der nicht mehr mitansehen möchte, wie der Junge einfach nur Tag aus, Tag ein die Ziege hütet. Aladin selbst hat jedoch einen anderen Traum: Er möchte die Welt sehen, Abenteuer erleben und Reisen in ferne Gefilde unternehmen. Eines Tages bittet der Nachbar Aladin um einen Gefallen: Er soll für ihn in die weit entfernte Hauptstadt reisen, um für ihn einen Diamanten zu suchen - und zwar mit einem fliegenden Teppich! Aladin ist sofort Feuer und Flamme. Und macht sich, zusammen mit seiner treuen Ziege, auf den Weg in ein faszinierendes Abenteuer. Der dänische Animationsfilm KLEINER ALADIN UND DER ZAUBERTEPPICH von Regisseur Karsten Kiilerich - der bei dem deutschen Animationshit LUIS UND DIE ALIENS als Produzent fungierte, und mit DER KLEINE VAMPIR als Regisseur die Herzen der kleinen und großen Zuschauer erobern konnte - basiert auf einem bekannten dänischen Kinderbuch und ist nur in den Grundzügen an die Geschichte aus 1001 Nacht angelehnt. Erzählt wird hier eine ganz eigene, originelle Geschichte. Und die ist in der Animation mit sehr viel Liebe zum Detail ausgeschmückt, ob es nun die Weiten der Wüstenlandschaft oder die vielen kleinen Gassen in den Straßen der großen Stadt sind, in die Aladin reist. Für das junge Publikum ist Aladin eine überzeugende Identifikationsfigur. Er ist mutig, liebenswert und besitzt mit seiner treuen Ziege eine ungewöhnliche beste Freundin, die mit ihm durch Dick und Dünn fliegt, wobei sich im Laufe der Geschichte mit Smaragda auch noch eine selbstbewusste junge und menschliche Heldin an die Seite Aladins stellt. Alle Figuren sind liebevoll ausgearbeitet und auch die Synchronisation überzeugt. Die Sprache ist modern und macht es dem jungen Publikum leicht, in diese faszinierende und ferne Welt einzutauchen. Eine gute Prise Humor und viele kleine Einfälle machen den dänischen Animationsfilm zur gelungenen Unterhaltung für die ganze Familie.

      Jurybegründung:

      Dass beliebte Moderator*innen des Kinderfernsehkanals KIKA in der deutschen Fassung den jugendlichen Helden ihre Stimmen leihen, macht schon deutlich, dass die Zielgruppe dieses Films eher kleinere Kinder sind. Und für sie ist auch die moderne, mit Modeworten durchsetzte Sprache in den Dialogen angemessen, während sie für ältere Zuschauer vielleicht an einigen Stellen ein wenig anachronistisch wirken könnte. Auch das Erzähltempo ist kindgemäß: die Spannungsbögen sind klein und wirklich Angst muss keiner der jungen Zuschauer um Aladin und die mutige Smaragda (als sehr positive und starkeweibliche Identifikationsfigur) haben. Aladin ist ein aufgeweckter Junge, der neugierig ist und die große Welt (hinter den Bergen des Wüstendorfs, in dem er lebt) sehen will. Sein Vater möchte, dass sein Sohn wie er Schneider wird, doch eignet er sich eher wenig als Autoritätsfigur, und mit der Ziege der Familie sowie seiner verständnisvollen Mutter hat Aladin gute Verbündete. Der Nachbar leiht ihm seinen Zauberteppich unter der Bedingung, dass er in die Stadt Petto fliegt, um dort seine Tochter von dem bösen Sultan zu befreien. Aladin besteht seine aufregenden Abenteuer nicht nur, weil er diesen fliegenden Teppich hat, sondern er entwickelt auch ein Talent dafür, sich in der fremden Stadt schnell gute Freunde zu machen. Außerdem ist er so gewitzt, dass er, im Kerker des Sultan eingesperrt, den Kerkermeister überlisten kann, sodass dieser ihm eigenhändig die Gefängnistür aufsperrt und ihn gehen lässt. Die Animation hat eine angenehme Klarheit und wirkt nie überbordend, und die Märchenwelt erstrahlt in den Hintergründen in leuchtenden Farben, Gold und Samt. Der einzige Kritikpunkt liegt für die Jury in der Zeichnung der Schurken. Ein wunderschön gestaltetes und erzähltes Abenteuer, das schon den kleinen Kinofans jede Menge Freude bereiten wird.

      FBW-Jugend-Filmjury:

      (www.jugend-filmjury.com)

      Der Film KLEINER ALADIN UND DER ZAUBERTEPPICH handelt von dem Jungen Aladin, der in einem Dorf im Nirgendwo wohnt und dessen Traum es ist, die Welt zu entdecken. Aber sein Vater hat andere Pläne. Er möchte, dass sein Sohn bei ihm Schneiderlehrling wird und sein Geschäft übernimmt. Als eines Tages der alte Nachbar von dem Problem erfährt, will dieser Aladin helfen, seinem Traum zu folgen. Er ist Teppichhändler und besitzt einen fliegenden Teppich der ihm Aladins Wunsch, die Welt zu sehen, erfüllen kann. Jedoch soll Aladin dafür nach Petto, in die Stadt des Sultans, um dort die Enkelin des Teppichhändlers namens Diamant zu suchen. Dieser musste sie tragischer weise zurücklassen als er floh, da alle ihm seinen fliegenden Teppich wegnehmen wollten. Diese Suche verläuft allerdings keineswegs reibungslos und schon bald findet sich Aladin in einem haarsträubenden Abenteuer wieder. Wir geben dem lustigen Kinderanimationsfilm KLEINER ALADIN UND DER ZAUBERTEPPICH 3.5 Sterne, da der Film die Zielgruppe von 5-9 jährigen mit seinem Humor anspricht und einespannende Geschichte erzählt wird, die mit schöner Musik und farbenfroher und ansprechender Animation unterstützt wird. Der Film überzeugt durch die gute Animation, auch wenn die Handlung nicht immer überzeugend, manchmal klischeehaft und teilweise nicht gendergerecht ist (Goldstücks Bewegungen auf dem Weg in den Palast und die Bemerkung über Smaragdas Po). Die spannende Handlung wird mit passenden Melodien und Texten unterstützt. Und hat es außerdem gefreut, dass die starken Persönlichkeiten des Films weiblich sind, was auf die junge Zielgruppe bestimmt eine gute Wirkung hat.

      lustig: 4 Sterne

      spannend: 3 Sterne

      fantasievoll: 4,5 Sterne

      farbenfroh: 5 Sterne

      klischeehaft: 5 Sterne

      Gesamtbewertung: 3,5 Sterne.

      Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

    Kommentare

    1. Startseite
    2. Alle Filme
    3. Kleiner Aladin und der Zauberteppich