Katja, die ungekrönte Kaiserin

  1. Ø 5
   1959

Katja, die ungekrönte Kaiserin: Romy Schneider in einer melodramatischen "Sissi"-Variation.

Katja, die ungekrönte Kaiserin Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Katja, die ungekrönte Kaiserin: Romy Schneider in einer melodramatischen "Sissi"-Variation.

Beim Besuch eines Mädchenpensionats lernt der alternde Zar Alexander II. Die bildhübsche Prinzessin Katja kennen. Zwischen ihnen entbrennt leidenschaftliche Liebe. Weil ihr Bruder in einem Duell fällt, wird Katja für zwei Jahre nach Frankreich geschickt. Alexander holt sie nach St. Petersburg, wo sie zur Hofdame ernannt wird, weil die kränkelnde Zarin das Leben ihres Gatten erleichtern will. Als sie stirbt, heiratet Alexander Katja heimlich. Als Katja offiziell zur neuen Zarin gekrönt werden soll, wird er Opfer eines Attentats.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Romy Schneider als russische „Sissi“ und der normannische Kleiderschrank Curd Jürgens als heißblütiger Zar geben in Robert Siodmaks Kostüm-Melodram ein gutes Paar ab. Aufwändig produziert und parallel mit identischen Darstellern in einer deutschen und französischen Version entstanden, kam das Star-Vehikel jedoch zu spät. Die Zeit der „Sissi“-Filme war vorbei. Der Stoff war 1938 von Jacques Tourneur erstmals verfilmt worden, Siodmaks Remake gilt als gelungen. In einer Nebenrolle schaut Senta Berger als Hofdame zur Tür herein.

Kommentare