„Jumanji: The Next Level“: Dwayne Johnson ist ein mieser Fahrer im finalen Trailer

Hy Quan Quach |

Sony Pictures hat den finalen Trailer zur Fortsetzung des Kinohits „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ veröffentlicht. Und dieses Mal ist alles noch eine Spur größer, schneller und witziger.

Als „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ Im Dezember 2017 in den Kinos startete, rechnete sicher niemand mit dem enormen Erfolg, den der Film haben würde. Am Ende kamen rund 960 Millionen US-Dollar zusammen aus dem internationalen Einspiel. Dabei gab es im Vorfeld noch Zweifel gerade von Seiten der Fans, die den 1995er Film „Jumanji“ mit Robin Williams in der Hauptrolle liebten. In der indirekten Fortsetzung waren dagegen Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart und Karen Gillan am Start.

In wenigen Wochen steht also quasi Teil 3 mit dem Titel „Jumanji: The Next Level“ an. Sony Pictures hat hierzu nun den finalen Trailer veröffentlicht. Und der zeigt, dass die Helden dieses Mal vor weitaus größeren Herausforderungen stehen; nicht nur, weil die Rollen komplett vertauscht sind: Dr. Smolder Bravestone (Dwayne Johnson) ist diesmal der Avatar von Spencers Großvater Eddie (Danny DeVito), Mouse Finbar (Kevin Hart) wird dagegen von Eddies Kumpel Milo (Danny Glover) „gespielt“. Und in Professor Shelly Oberon (Jack Black) steckt nun Fridge (Ser‘Darius Blain). Nur Ruby Roundhouse (Karen Gillan) ist weiterhin der Avatar von Martha (Morgan Turner).

Gemeinsam mit den beiden alten „Noobs“ müssen sich Martha und Fridge durch ein völlig neues Abenteuer mit noch gefährlicheren Gegnern und scheinbar unüberwindbaren Hindernissen kämpfen, um Spencer zu retten. Und dann bleibt da noch die Frage, was mit Bethany passiert ist. Ein kleiner Seitenhieb auf die „Fast & Furious“-Reihe ist auch dabei: Dwayne Johnson zeigt sich hier als ziemlich miserabler Autofahrer.

Wieder mit von der Partie ist Nick Jonas, neu dabei sind dagegen Rapperin und Comedian Awkwafina („Crazy Rich“), Danny DeVito („Batman Returns“) und Danny Glover („Lethal Weapon“) in Regisseur Jake Kasdans („Bad Teacher“) Abenteuerkomödie für die ganze Familie. „Jumanji: The Next Level“ startet am 12. Dezember 2019 in den deutschen Kinos.

So sehen die Stars des 1995er Originals „Jumanji“ heute aus:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
24 Jahre später: So sehen die Stars aus „Jumanji” heute aus

Kevin Hart geht es wieder besser

Eine erfreuliche Nachricht gibt es von Kevin Hart, der in „Jumanji: The Next Level“ die Rolle des Mouse Finbar spielt. Der 40-jährige Comedian war am 1. September in einen Autounfall verwickelt und wurde dabei schwer verletzt. Am Steuer des Plymouth Barracuda (Baujahr 1970) saß ein Freund von Kevin Hart. Ihm gehe es den Umständen entsprechend wieder gut, ließ der Hollywood-Star über Instagram wissen: „Die verrücktesten Dinge, die einem zustoßen, sind am Ende das, was man am meisten braucht.“

Als echte Fans von Dwayne Johnson sind diese Fragen doch kein Problem, oder?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Jumanji 3: The Next Level
  5. „Jumanji: The Next Level“: Dwayne Johnson ist ein mieser Fahrer im finalen Trailer