Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer Poster

„Jim Knopf 2“: Fortsetzung in Lummerland? Kommt die Wilde 13?

Kristina Kielblock  

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ war Michael Endes erster Band. Danach kommen die Abenteuer mit der wilden Piratenbande. Wird diese Geschichte auch verfilmt?

Im Vorfeld gelobt, aber nicht ausschließlich bejubelt: Die Realverfilmung des gleichnamigen Romans „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, die im März 2018 in den Kinos angelaufen ist. Wie sich der Film an den Kinokassen durchsetzt und ob er vor allem alte „Augsburger Puppenkiste“-Fans anzieht oder auch neue Freunde gewinnt, muss sich erst noch zeigen. Sollte der Film aber ein großer Erfolg werden, könnte es sein, dass sich die Verantwortlichen für ein Sequel entscheiden und auch das zweite Buch von Michael Ende verfilmen: „Jim Knopf und die Wilde 13“.

Fortsetzung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ möglich?

Auch die „Augsburger Puppenkiste“ hat beide Erzählungen verfilmt, inhaltlich steht einer Fortsetzung überhaupt nichts im Wege. Nach den Abenteuern, die Jim und Lukas im ersten Teil erleben, nimmt das Leben in Lummerland weiter seinen normalen Verlauf  bis ein Leuchtturm gebaut werden soll.

Damit dieser auf der kleinen Insel mit zwei Bergen auch Platz hat, soll dafür der Scheinriese Herr Tur Tur angeheuert werden. Jim, Lukas, Molly und Emmy verlassen die Insel und brechen zu neuen Abenteuern auf, die eines weiteren Kinofilms durchaus würdig sind. Die Wilde 13 ist eine Bande von Piraten, auf die sie bei dieser Reise treffen.

Diese 10 Szenen haben in Kinderfilmen nichts verloren!

Bisher hat Regisseur Dennis Gansel, der sich mit der Verfilmung einen Kindheitstraum erfüllt hat, noch keine Pläne zur Adaption des Folgeromans öffentlich gemacht. Möglicherweise gibt es dazu aber bald Neuigkeiten, wenn bekannt ist, wie erfolgreich der Film an den Kinokassen abgeschnitten hat. Die Hoffnung auf einen zweiten Teil „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ muss zu diesem Zeitpunkt noch niemand aufgeben.

„Jim Knopf“-Verfilmungen im Stream

Um die düstere Wartezeit zu überbrücken, könnt ihr natürlich die und euch die beiden Filme der „Augsburger Puppenkiste“ und die TV-Serie anschauen:

Amazon Prime könnt ihr einmalig 30 Tage kostenlos testen. Inzwischen ist es auch möglich nur den Video-Dienst monatlich zu buchen und zu kündigen. Auf Netflix findet ihr aktuell leider keine „Jim Knopf“-Inhalte.

Eine prima Geschenkidee für Fans der Geschichte ist übrigens die Lokomotive „Emma“ von Märklin. In der Startpackung „Jim Knopf“ findet ihr „Emma“ mit abnehmbarem Dach, Licht- und Soundfunktion, aber auch die kleine „Molly“ und natürlich Jim- und Lukas-Spielfiguren.

News und Stories

Kommentare