Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hyena Road

Hyena Road

  

Filmhandlung und Hintergrund

Actiongeladenes kanadisches Kriegsdrama, das in guten Momenten nicht nur der inhaltlichen Parallelen wegen an Clint Eastwoods Meisterwerk „American Sniper“ erinnert. Charaktere werden sauber ausgearbeitet, vollziehen eine Entwicklung, treffen glaubwürdige Entscheidungen und scheitern trotzdem komplex (genau wie der gesamte Einsatz dort). Die Kampfszenen sind spannend inszeniert und ziehen sich durch den ganzen Film,...

In der Nähe von Kandahar an einer Schotterpiste, die die Männer nicht ohne Grund Hyänenstraße nennen, geraten kanadische Soldaten in einen Hinterhalt der Taliban. Sie fliehen zu einem nahe gelegenen Dorf, wo ein Stammesältester mit unterschiedlichen Augenfarben ihnen zur Flucht verhilft. Später glaubt ein Standortkommandant, in diesem Mann einen geheimnisvollen Mudschahedinführer namens „The Ghost“ zu erkennen. Die Soldaten erhalten den Auftrag, den Geist ausfindig zu machen. Doch das ist ein gefährliches Unterfangen.

Eine Gruppe kanadischer Elitesoldaten soll in Afghanistan einen geheimnisvollen Krieger ausfindig machen. Effektvolles Kriegsdrama, das neben einer spannenden Story auch mit allerhand politischem Tiefgang aufwartet.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Hyena Road

Darsteller und Crew

  • Rossif Sutherland
  • Paul Gross
  • Christine Horne
  • Allan Hawco
  • Clark Johnson
  • Jennifer Pudavick
  • David Richmond-Peck
  • Nabil Elouahabi
  • Niv Fichman
  • Karim Hussain
  • David Wharnsby
  • Asher Lenz
  • Stephen Skratt
  • Deirdre Bowen
  • Pam Dixon

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,9
15 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(4)
3Sterne
 
(2)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(6)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Actiongeladenes kanadisches Kriegsdrama, das in guten Momenten nicht nur der inhaltlichen Parallelen wegen an Clint Eastwoods Meisterwerk „American Sniper“ erinnert. Charaktere werden sauber ausgearbeitet, vollziehen eine Entwicklung, treffen glaubwürdige Entscheidungen und scheitern trotzdem komplex (genau wie der gesamte Einsatz dort). Die Kampfszenen sind spannend inszeniert und ziehen sich durch den ganzen Film, ohne den engagierten, ambitionierten Gesamteindruck zu trüben.
    Mehr anzeigen