Filmhandlung und Hintergrund

Rob Reiners („Stand by Me“) erfrischend witzige Erfolgskomödie aus der Welt der Stadtneurotiker im Singleszeitalter wandelt auf Woody Allens Spuren in Manhattan, und entwickelte sich dabei zu einem wahren Publikumsmagneten. Die mit Billy Crystal („Schmeiß die Mama aus dem Zug“) und Meg Ryan („Die Reise ins Ich“) vorzüglich besetzte Chronik einer Freundschaft ist so reich an treffsicheren Pointen, daß sie hierzulande...

Einer Freundschaft zwischen den College-Absolventen Harry Burns und Sally Albright steht schon bei der ersten Begegnung der beiden Harrys Überzeugung entgegen, daß Männer und Frauen nie nur Freunde sein können. Im Laufe der Jahre scheitern beide mit ihren Partnerschaften und durch einen Zufall begegnen sich die zwei wieder. Jetzt wollen Sie Freundschaft schließen. Obwohl sie immer stärkere Zuneigung zueinander finden, scheut diesmal Harry vor einer Beziehung zurück. Auf der Sylvesterfeier muß Harry schließlich doch der frustrierten Sally seine Liebe eingestehen.

Mit der Frage, ob ganz normale Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich ist, avancierte diese Rob-Reiner-Komödie zu einem der ganz großen Hits des Jahres 1989. Billy Crystal und Meg Ryan geben pointierte Antworten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Harry und Sally

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rob Reiners („Stand by Me“) erfrischend witzige Erfolgskomödie aus der Welt der Stadtneurotiker im Singleszeitalter wandelt auf Woody Allens Spuren in Manhattan, und entwickelte sich dabei zu einem wahren Publikumsmagneten. Die mit Billy Crystal („Schmeiß die Mama aus dem Zug“) und Meg Ryan („Die Reise ins Ich“) vorzüglich besetzte Chronik einer Freundschaft ist so reich an treffsicheren Pointen, daß sie hierzulande ca. 1.4 Millionen Kinobesucher begeisterte, inzwischen weltweit zu den erfolgreichsten Filmen des vergangenen Jahres zählt und sich auf Video (wie bereits in USA) auch bei uns als sicherer Chartbreaker erweisen wird.

News und Stories

  • "Eine irre Erfahrung"

    "Eine irre Erfahrung"

    Mit "Love, Rosie" hat Christian Ditter nicht nur einen wundervollen Film gedreht - er hat sich damit auch ein Ticket nach Hollywood gelöst. Ein Gespräch mit einem Regisseur, dem von der Beschleunigung noch schwindlig ist.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Harry und Sally"-Autorin Nora Ephron ist tot

    "Harry und Sally"-Autorin Nora Ephron ist tot

    Nora Ephron, Erfinderin von Hits wie "Harry und Sally", ist nach schwerer Krankheit verstorben. Die Drehbuchautorin verstand die Liebe im Kino wie keine andere.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Nora Ephron - Trauriger Tod mit 71

    Eine traurige Nachricht wurde gestern aus Hollywood übermittelt: die Autorin und Regisseurin Nora Ephron ist im Alter von 71 Jahren nach einem vergeblichen Kampf mit Leukämie in New York City verstorben. Ephron hat in ihrer Karriere nicht an allzu vielen Filmen gearbeitet, doch sie hat bei diesen Abstechern unauslöschliche Spuren hinterlassen. Als Drehbuchautorin verarbeitete sie in Sodbrennen (mit Meryl Streep und...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare