Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Francesca

Francesca


Francesca: Dario Argentos „Deep Red“ steht unverkennbare Pate für einen weiteren Retro-Giallo aus Italien, der wie so viele seiner moderneren Zunft mit einem mikroskopischen Budget daher kommt und die alte Giallo-Faustregel „All style, no sense“ auf die Formel „No style, and even lesser sense“ reduziert. In farb- und kontrastverstärkten Bildern entfaltet sich zu zerfaserten Dialogen ein beliebiger Reigen von Fragmenten mit vergleichsweise...

Filmhandlung und Hintergrund

Dario Argentos „Deep Red“ steht unverkennbare Pate für einen weiteren Retro-Giallo aus Italien, der wie so viele seiner moderneren Zunft mit einem mikroskopischen Budget daher kommt und die alte Giallo-Faustregel „All style, no sense“ auf die Formel „No style, and even lesser sense“ reduziert. In farb- und kontrastverstärkten Bildern entfaltet sich zu zerfaserten Dialogen ein beliebiger Reigen von Fragmenten mit vergleichsweise...

Vor fünfzehn Jahren machte das spurlose Verschwinden der jungen Francesca Schlagzeilen. Deren Spezialität war es zuvor, zum Entsetzen ihrer Mutter hin und wieder spielerisch anmutende Attentate auf ihren kleinen Bruder zu verüben. Nun macht ein mysteriöser Serienkiller die Gegend unsicher und hinterlässt der Polizei übel zugerichtete Leichen mit Münzen in den Augenhöhlen und Bekennerschreiben voll kryptischer literarischer Andeutungen z. B. auf Dantes Göttliche Komödie. Ein kulturbeflissener Detektiv nimmt sich der Sache an.

Ein brutaler Serienkiller treibt sein Unwesen. Die Spur führt zu einem Jahre zurück liegenden Vermisstenfall. Italienische Thrillerklassiker sind das erkennbare Vorbild für diesen holprig inszenierten Low-Budget-Horror.

Darsteller und Crew

  • Luis Emilio Rodriguez
  • Gustavo Dalessanro
  • Silvina Grippaldi
  • Raul Gederlini
  • Luciano Onetti

Kritiken und Bewertungen

2,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Kritikerrezensionen

  • Dario Argentos „Deep Red“ steht unverkennbare Pate für einen weiteren Retro-Giallo aus Italien, der wie so viele seiner moderneren Zunft mit einem mikroskopischen Budget daher kommt und die alte Giallo-Faustregel „All style, no sense“ auf die Formel „No style, and even lesser sense“ reduziert. In farb- und kontrastverstärkten Bildern entfaltet sich zu zerfaserten Dialogen ein beliebiger Reigen von Fragmenten mit vergleichsweise milden Gewaltakten. Für Genre-Vielseher allein.
    Mehr anzeigen