Filmhandlung und Hintergrund

Farbfilm-Remake von Erich Kästners Jugendbuch-Klassiker.

Maria wohnt am Bodensee und versucht, wie ihre Vorfahren, von der Fischerei zu leben. Doch ihre Netze bleiben weitgehend leer, nicht zuletzt wegen der übermütigen Zwillingsschwestern Fanny und Anny, die mit ihrem Motorboot die Fische vertreiben. Als Hans, Sohn eines großen Fischzüchters, von Marias misslicher Lage erfährt, setzt er alles dran, seiner Angebeteten zu helfen. Nach zahlreichen Verwicklungen kommen die beiden letztendlich zueinander und finden sogar noch Marias steinreichen, lange verschollenen Vater.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fischerin vom Bodensee

Darsteller und Crew

  • Marianne Hold
    Marianne Hold
  • Gerhard Riedmann
    Gerhard Riedmann
  • Annie Rosar
    Annie Rosar
  • Joe Stöckel
    Joe Stöckel
  • Josef Egger
    Josef Egger
  • Rudolf Bernhard
    Rudolf Bernhard
  • Loisl Blank
    Loisl Blank
  • Isa Günther
    Isa Günther
  • Jutta Günther
    Jutta Günther
  • Harald Reinl
    Harald Reinl
  • Karl-Heinz Busse
    Karl-Heinz Busse
  • Ernst Neubach
    Ernst Neubach
  • Adolf Rosen
    Adolf Rosen
  • Ernst W. Kalinke
    Ernst W. Kalinke
  • Lieselotte Prattes
    Lieselotte Prattes
  • Ralph Maria Siegel
    Ralph Maria Siegel

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fischerin vom Bodensee: Farbfilm-Remake von Erich Kästners Jugendbuch-Klassiker.

    Ein typischer Heimatfilm, der rührselige und witzige Elemente vermengt und fast schon an ein Märchen erinnert. Ein perfektes Beispiel dafür, wie weit man sich in den 50er Jahren im Kino von der bundesrepublikanischen Realität entfernte. Marianne Hold („Bei der blonden Kathrein„) gelang mit dieser Titelrolle der endgültige Durchbruch zum Herz-Schmerz-Star, während Regisseur Harald Reinl sich hier das Rüstzeug für seine späteren Winnetou- und Edgar-Wallace-Erfolge aneignete.

Kommentare